Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

14. August 2002 | Gemeinderat, Direktionen

Kurznachrichten aus dem Gemeinderat

Der Gemeinderat hat

- beschlossen, im Zusammenhang mit den Verkehrsbeschränkungsmassnahmen in der Länggasse einen Zahn zuzulegen. Die folgenden Sperren sollen so rasch als möglich publiziert werden: Fabrikstrasse, Freiestrasse, Halenstrasse, Muesmattstrasse, Neubrückstrasse, Waldheimstrasse und Wildparkstrasse.

- für die Anschaffung von 31 Restwegaufzeichnungsgeräten und fünf mobilen Blaulichtern und Wechselklanghörnern einen Kredit von 67'775 Franken bewilligt. Gemäss Verordnung über die technischen Anforderungen an Strassenfahrzeugen (VTS) besteht für Fahrzeuge mit Blaulicht und Wechselklanghorn ab 1. Januar 2003 die Ausrüstungspflicht mit Restwegaufzeichnungsgeräten.

- für die Sanierung von Vandalenschäden in den öffentlichen Grünanlagen einen Kredit von 245'700 Franken bewilligt. Die Anlagen decken ein breites Spektrum an Nutzungsbedürfnissen ab, dienen der Bevölkerung zur Erholung und Freizeitgestaltung und besitzen eine grosse Soziokulturelle Bedeutung. Eine Häufung von Vandalenschäden hat dazu geführt, dass verschiedene Grünanlagen die Nutzungsanforderungen nicht mehr oder nur noch teilweise erfüllen.

- beschlossen, dass die Wiederaufnahme des Stadtwappens in das Erscheinungsbild der Stadtverwaltung grundsätzlich per 1. September 2002 erfolgen soll. Vorhandene Drucksachen mit dem BE-Logo sollen aus ökonomischen Gründen auch nach diesem Zeitpunkt noch verwendet werden dürfen.

- gestützt auf den Vorschlag der Kommission für Strassenbenennung die Erschliessungsstrasse zur neuen Überbauung "Wohnerlebnis Oberbottigen" als Oberbottigenrain benannt. Damit wird einerseits der Topografie Rechnung getragen und andererseits der Flurname Oberbottigen berücksichtigt.

- für die Ersatzanschaffung eines Radargeräts einen Kredit von 121'800 Franken bewilligt.

- einen Projektierungskredit (90'000 Franken) für den Ersatz und Neubau von Regenabwasserkanälen in Oberbottigen bewilligt.

- folgende Kreditabrechnungen genehmigt und an die Finanzkommission zuhanden Stadtrat weitergeleitet:

Universelle Gebäudeverkabelung im Erlacherhof (289'467 Franken),

Ersatz der Halonlöschanlage sowie der Brandmeldeanlage im Verwaltungsgebäude Schwanengasse 14 (343'506 Franken),

Sanierung der Elektroanlage im Verwaltungsgebäude Bundesgasse 38 (417'812 Franken),

Sanierung des Kreuzgassbrunnens (195'225 Franken),

baurechtsweise Abgabe und Sanierung des Alten Tramdepots beim Bärengraben (781'300 Franken).

Informationsdienst der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile