Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

14. April 2003 | Gemeinderat, Direktionen

UNO-Jahr des Wassers in der Stadt Bern

Im Dezember 2000 hat die Vollversammlung der UNO das Jahr 2003 zum Internationalen Jahr des Wassers erklärt und die Staatengemeinschaft aufgefordert, mit wirksamen Aktionen eine breite Bevölkerung zu sorgsamem Umgang mit der unersetzlichen Ressource Wasser anzuhalten.

Wasser ist ein lebensnotwendiger Rohstoff, der durch keinen andern Rohstoff ersetzt werden kann. Die Wasservorräte der Erde, aufgeteilt in 97,5% Salzwasser und 2,5% Süss-wasser bleiben konstant, während die Bevölkerung wächst. Mit der Zunahme der Bevölkerung sinkt die pro Kopf durchschnittlich verfügbare Wassermenge. Heute sind schon über 20 Länder von Süsswassermangel bedroht. Weltweites Ziel muss daher sein, Wasser effizient, schonend und nachhaltig zu verteilen und zu nutzen, damit auch zukünftigen Generationen der freie Zugang zum Trinkwasser gewährleistet werden kann. Dies setzt ein Bewusstsein über die Bedeutung des Wassers und die globalen Zusammenhänge voraus.

Die Berner Bevölkerung lebt an bevorzugter Lage, im Wasserschloss Europas, wo weder Wasserknappheit noch gar Wassermangel zum Tagesgespräch gehören und wo es selbstverständlich ist, in einem Fluss zu baden, dessen Wasser sauber ist. Umso mehr will die Stadt Bern sich im Sinne des UNO-Appells beteiligen und mit 2 aufschlussreichen Ausstellungen das Interesse für und die Kenntnisse über das Wasser fördern:

Wanderausstellung Wasserkreislauf

(erster Halt im Kanton Bern 14. April – 19. Mai 2003 in Bern)

37 Ausstellungsständer laden die Bevölkerung ein zu einem Spaziergang vom Wysslochbach im Schöngrün-Quartier hin zum Egelsee, hinab zum Klösterliareal und hinüber zu den Altstadtbrunnen und dem eigens für diesen Anlass in der Marktgasse geöffneten Stadtbach, schliesslich in die Spitalgasse. Auf den Stelen informieren kurze Texte über einzelne Aspekte zum Thema Wasser und zu seinem Kreislauf. Die Wanderausstellung wurde mit spezifischen Informationen zur Stadt Bern ergänzt (z.B. Wasserkonsum in der Stadt, Fotos der überschwemmungen von 1911 und 1999).
Im Rahmen der Ausstellung stehen Begleitmaterialien für die Schulen bereit.
Die Ausstellung wird begleitet von Führungen durch die Kanalisation Berns: vorgesehene Daten sind Mittwoch, 16. April, Samstag, 26. April, Donnerstag, 8. Mai und Mittwoch, 14. Mai 2003, jeweils um 14 Uhr an der Rückseite des Rathauses bei der Einfahrt ins Rathausparking. Anmeldungen sind erwünscht an Telefon-Nummer 031 300 52 62.

Ausstellung Egelsee (14. April – Oktober 2003)

Sie beleuchtet den Zustand, die Geschichte und die Flora und Fauna in und um den Egelsee und wird von Führungen in den verschiedenen Jahreszeiten begleitet. Sie vermittelt auch Einblick in das Leben des Sees, in die biologischen und chemischen Prozesse.

Das Stadtlabor bietet Führungen für Berner Schulen an.

Weitere Aktionen zum UNO-Jahr des Wassers werden im Juni in den Berner Bädern stattfinden.

Direktion für Bildung, Umwelt und Integration

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile