Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

7. Mai 2003 | Gemeinderat, Direktionen

Kredit für mehr Sicherheit an der Kreuzung Rosengarten

Mit dem Bau einer neuen Lichtsignalanlage an der Kreuzung Rosengarten sollen die Sicherheit der Verkehrsteilnehmenden erhöht und die Wartezeiten für den öffentlichen Verkehr verringert werden. Der Gemeinderat hat einen entsprechenden Baukredit von 300'000 Franken bewilligt.

inf. Die Kreuzung Papiermühle- / Viktoria- / Laubeggstrasse ist ein zentraler Knotenpunkt im städtischen Strassennetz. Die immer noch wachsende Belastung der Kreuzung kann mit der bestehenden Lichtsignalanlage nicht mehr aufgefangen werden. Weitere Schwierigkeiten bieten die während der Stosszeiten regelmässig auftretenden Behinderungen des öffentlichen Verkehrs und das Konfliktgrün bei den Fussgängerstreifen.

Das geplante Sanierungsprojekt sieht folgende Verbesserungen vor:

  • Eliminierung der Konflikgrünsituationen bei Fussgängerstreifen;
  • Reduktion von Wartezeiten für die Buslinien 10 (Bernmobil) und A (RBS);
  • Schaffung einer indirekten Linksabbiegemöglichkeit Laubeggstrasse-Aargauerstalden für den Veloverkehr.

Damit trotz Aufhebung des Konflikgrüns die erforderliche Leistungsfähigkeit der Kreuzung erhalten bleibt, müssen die Spurzuteilungen und die Ampeln angepasst werden. Durch die Markierung neuer Radstreifen wird die Verkehrssicherheit erhöht. Dies bedingt die Verschiebung von fünf Fussgängerschutzinseln. Geplant ist auch der Bau einer neuen Schutzinsel auf der Höhe der Bushaltestelle Schönburg.

Informationsdienst der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile