Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

28. Mai 2003 | Gemeinderat, Direktionen

Renaturierung und Retention Moosbach

Der Gemeinderat hat für die Renaturierung und Retention des Moosbachs im Bereich der Ueberbauung "Husmatt" in Oberbottigen einen Projektierungs- und Ausführungskredit in der Höhe von 250 000 Franken bewilligt. Mit den Bauarbeiten wird Anfang August 2003 begonnen.

inf. Der Moosbach leitet das Regenwasser aus dem Einzugsgebiet von Strassen sowie von befestigten Flächen privater und öffentlicher Grundstücke ab. Bei extremem Hochwasser staut sich der Moosbach beim Durchlass unter der Bottigenstrasse und überschwemmt dann das angrenzende Gebiet. Beim Einlauf in den überdeckten Bereich im Weiler "Chäs und Brot" entsteht durch den Ueberstau in der gesamten Moosbachleitung ein Einstau des Drainagesystems. Die Folge ist eine Vernässung des drainierten Gebiets im Bottigenmoos.

Zurzeit steht die Baubewilligung für die Ueberbauung "Husmatt" in Oberbottigen an. Das Meteorwasser aus der künftigen Ueberbauung soll, wie in der generellen Entwässerungsplanung vorgesehen, dem Moosbach zugeführt werden. Dieser wird auf der Parzelle "Husmatt" entlang der Bottigenstrasse renaturiert. Damit zufliessendes Regenwasser nicht zu Ueberschwemmungen führt, wird im Bereich Ueberbauung "Husmatt" ein Rückhalte- und Retentionssystem eingebaut. So kann Regenwasser dosiert in den Moosbach eingeleitet werden. Die Bachrenaturierung soll mit den Bauarbeiten "Husmatt" koordiniert werden. Mit den Arbeiten wird anfangs August 2003 begonnen.

Informationsdienst der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile