Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

28. April 2004 | Gemeinderat, Direktionen

Stadt unterstützt Quartierprojekt "Tscharni-Laden"

inf. Der Genossenschaft "Tscharni-Laden" gehören über 100 Haushalte und Einzelpersonen sowie rund 10 Organisationen an, die am Genossenschaftskapital beteiligt sind. Die breit abgestützte Trägerschaft will den Laden für vorerst drei Jahre führen. Dies mit dem Ziel, die Versorgung im Quartier und die damit verbundene Belebung zu sichern, eine möglichst gute Eigenwirtschaftlichkeit zu erzielen und zusätzlich Beschäftigungs- und Qualifizierungsplätze für Erwerbslose anzubieten. Im Dezember 2003 war der ursprüngliche Coop-Laden im Tscharnergut geschlossen worden.

Den Laden leiten zwei im Detailhandel ausgebildete Fachkräfte. Das übrige Personal wurde aus dem Berner Stellennetz und wird in Zukunft neu auch aus dem Bereich Weiterbildung und Beschäftigung (BWB) vermittelt. Der Gemeinderat hat unter dem Aspekt der Lokalen Agenda 21 beschlossen, der Genossenschaft zur Mitfinanzierung des partizipativen Quartierprojekts einen Beitrag von 40'000 Franken zu entrichten.

Der Verein zur Förderung von Bümpliz/Bethlehem/Bottigen/Riedbach (VfBB) und die Genossenschaft Tscharni-Laden werden das Quartierprojekt am 4. Juni 2004, 19 Uhr, anlässlich einer ortskundlichen Begehung im Ladenzentrum Tscharnergut vorstellen.

Informationsdienst der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile