Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

25. August 2004 | Gemeinderat, Direktionen

Gemeinderat sagt Ja zur erleichterten Einbürgerung der zweiten und dritten Ausländergeneration

inf. Der Gemeinderat der Stadt Bern hat beschlossen, die beiden Vorlagen der eidgenössischen Abstimmung vom 26. September 2004 über die erleichterte Einbürgerung für die zweite und die dritte Ausländergeneration zu unterstützen. Er empfiehlt den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern der Stadt Bern, beide Änderungen der Bundesverfassung anzunehmen und so die Integration ausländischer Kinder und Jugendlicher wirksam zu fördern.<p> Aus Sicht des Gemeinderates drängt sich die uneingeschränkte Einbindung dieser Kinder und Jugendlichen in alle Rechte und Pflichten unter anderem deshalb auf, weil sie dauerhaft zu unserer Bevölkerung gehören. Ihre rasche Einbürgerung setzt ein Zeichen dafür, dass die Schweiz die Fähigkeiten dieser Menschen nicht nur wirtschaftlich, gesellschaftlich und kulturell nutzen, sondern sie auch anerkennen will. Zudem werden die beruflichen Chancen der Jugendlichen verbessert und so ihre Integration und ihre langfristige wirtschaftliche Selbständigkeit gefördert.

Informationsdienst der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile