Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

13. Januar 2005 | Gemeinderat, Direktionen

Leiterin für das Projekt PINTO gewählt

Als Leiterin des Projekts für Prävention, Intervention und Toleranz in der Stadt Bern (PINTO) ist Denise Kräuchi gewählt worden. Sie ist Psychologin und arbeitete mehrere Jahre als Linienpilotin für Swissair und Swiss. Zur Zeit ist sie als Personalsachbearbeiterin bei der WIFAG Bern und als Betreuerin im Notschlafangebot für Drogenabhängige in der Stadt Bern tätig. Sie wird ihre Arbeit für PINTO im Februar 2005 aufnehmen.

PINTO, das Ende Oktober 2004 vom Stadtrat genehmigt worden ist, hat zum Ziel, das Verhalten aller sich im öffentlichen Raum aufhaltenden Personen so zu beeinflussen, dass der Allgemeinheit eine normale Nutzung des öffentlichen Raums möglich ist. Die gegenseitige Toleranz und Koexistenz von verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen soll gefördert werden. Störendes Verhalten wird mit sozial- und ordnungspolitischen Interventionen auf ein tolerierbares Mass reduziert.

Das Projekt PINTO wird wie geplant Ende April 2005 starten. Zu seinen Schwerpunkten und konkreten Inhalten werden die Medien nach der Startphase informiert.

 

Informationsdienst der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile