Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

30. März 2005 | Gemeinderat, Direktionen

Neues Zeitwirtschafts- und Zutrittssystem für die Stadtverwaltung

Für die Erneuerung des Zeitwirtschafts- und Zutrittssystems der Stadtver-waltung beantragt der Gemeinderat dem Stadtrat einen Kredit von 1,25 Millionen Franken.

inf. Die Zeit- und Leistungserfassungseinrichtungen der Stadtverwaltung sind aufwändig im Unterhalt und teilweise veraltet. Sie sollen durch neue Systeme ersetzt werden. Damit werden nicht nur Kosten für Unterhalt und Wartung gespart, auch der zeitliche Aufwand für die Zeit- und Leistungserfassung sowie für die Personaleinsatzplanung verringert sich.

Die Erfassungsgeräte und die Software für ein neues Zeitwirtschaftssystem sollen einmalig und stadtweit beschafft werden. Zudem werden die Verwaltungsgebäude mit einem neuen Zutrittskontrollsystem ausgerüstet.

Der Gemeinderat beantragt dem Stadtrat für das integrierte Zeitwirtschafts- und Zutrittssystem einen Kredit von insgesamt 1,25 Millionen Franken (2005: 470'000 Franken; 2006: 780'000 Franken).

Informationsdienst der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile