Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

17. August 2005 | Gemeinderat, Direktionen

Rotkreuz-Secondhandwarenhaus "la trouvaille"

„la trouvaille“ und Kompetenzzentrum Arbeit – ein erfolgreiches Gespann

Im Secondhandwarenhaus“ la trouvaille“ arbeiten Sozialhilfe empfangende Menschen in verschiedenen Tätigkeiten und bereiten sich dadurch auf die Integration in den Arbeitsmarkt vor. Mit ihrer Arbeit tragen sie dazu bei, dass auch Menschen mit einem kleinen Budget gute Kleider und Haushaltartikel zu bescheidenen Preisen erstehen können. Die Zusammenarbeit der Stadt Bern mit dem Schweizerischen Roten Kreuz ist eine Antwort unter vielen auf die Erwerbslosensituation.

 

Die beiden Partner Kompetenzzentrum Arbeit KA der Stadt Bern und „la trouvaille“ Secondhandwarenhaus des Schweizerischen Roten Kreuzes setzen auf Zusammenarbeit. La trouvaille bietet Infrastruktur, sinnvolle Arbeit und fachliche Führung für rund 10 Einsatzplätze. Das Kompetenzzentrum Arbeit KA vermittelt fürsorgeabhängige Personen mit Perspektiven auf eine Integration in den Arbeitsmarkt und begleitet sie während des Einsatzes. Für alle Beteiligten geht die Rechnung auf. Für die eingesetzten Personen steht eine professionelle Infrastruktur mit sinnvollen Arbeitsprozessen zur Verfügung, die sonst mit teurem Geld eigens und fernab des Arbeitsmarktes aufgebaut werden müsste. Mit den zusätzlichen Arbeitsressourcen können die Dienstleistungen im „la trouvaille“ erweitert werden. Die eingesetzten Personen können in einem echten Arbeitsumfeld ihre Kompetenzen trainieren und sich auf eine zukünftige Arbeitsstelle vorbereiten.

 

Die Stadt Bern setzt im Bereich der Arbeitsintegration auf Partnerschaften. Das Netzwerk des Kompetenzzentrum Arbeit KA reicht von Institutionen im Nonprofit-Bereich, Heimen und der Verwaltung bis in Unternehmen aus der Wirtschaft. Diese Strategie ist richtungsweisend auch für die Zukunft. Mit geeigneten Zusammenarbeitsformen soll der Arbeitsmarkt erweitert und damit längerfristig die Aussicht auf Arbeits- und Ausbildungsmöglichkeiten erhöht werden.

 

Die Sektion Bern Mittelland des Schweizerischen Roten Kreuzes verfolgt das Ziel, Angebote im sozialen Bereich zu führen. „la trouvaille“ ist dem sozialen Engagement verpflichtet. Die eingesetzten Personen erlangen Kenntnisse in der Warenaufbereitung und logistischen Abläufen. Im Laden werden Kompetenzen in Verkauf und Präsentation der Waren gefördert. Ein individuelles Coaching rundet den Arbeitseinsatz im „la trouvaille“ ab.

 

 

 

Direktion für Bildung, Soziales und Sport

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile