Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

30. November 2005 | Gemeinderat, Direktionen

Quartierentsorgungsstelle bei der Kunsthalle wird eröffnet

Am Samstag, 3. Dezember , 10.00 Uhr, nimmt Gemeinderätin Regula Rytz an der Schwellenmattstrasse, unmittelbar hinter der Kunsthalle, die erste Quartierentsorgungsstelle im Stadtteil IV (Kirchenfeld-Schosshalde) in Betrieb. Die Anlage bietet den Anwohnerinnen und Anwohnern einen komfortablen Entsorgungsservice.

In der neuen Quartierentsorgungsstelle können Glas, PET, Kleinmetall, Büchsen / Alu, Papier / Karton, Batterien und Kunststoffe in unterirdische Container eingeworfen werden. Die Anlage, von der nur die Einwurfschächte sichtbar sind, ist so gestaltet, dass aus dem Betrieb kaum Lärm- und Geruchsemissionen entstehen sollten. Im Stadtteil IV sind noch vier weitere Entsorgungsstellen vorgesehen, die Standorte sind aber noch nicht definitiv bestimmt.

Bei allen Quartierentsorgungsstellen gelangt modernste Technik zum Einsatz: Die Container sind mit Sensoren ausgerüstet, welche den Füllstand messen. Ist ein Behälter voll, erhält die Abfallentsorgungszentrale via Mobilfunknetz und Internet ein E-Mail, das als Signal auf einer Karte dargestellt wird. Die zuständigen Mitarbeitenden lösen nun den Entleerungsauftrag aus und übermitteln ihn an ein Containerfahrzeug. Bei der Entleerung selbst wird der Behälter gewogen; die registrierten Daten gelangen wiederum per Mobilfunknetz an die Zentrale und können dort verarbeitet werden. Der Einsatz eines solchen Systems verhindert überfüllte Container und aufwändige Reinigungsaktionen sowie überflüssige Fahrten in die Quartiere.

Die Quartierentsorgungsstelle an der Schwellenmattstrasse ist die zweite von rund 18 derartigen Anlagen, die im Stadtgebiet nach und nach erstellt werden sollen. Zusammen mit zwei neuen grossen Entsorgungshöfen, in denen sämtliche Wertstoffe abgegeben werden können, und mit dem ÖkoInfoMobil werden die Quartierentsorgungsstellen als Ergänzung zur normalen Kehrichtabfuhr ein Entsorgungsangebot bilden, das die städtische Abfallentsorgung insgesamt ökologischer, wirtschaftlicher und bevölkerungsnaher macht.

 

Direktion für Tiefbau, Verkehr und Stadtgrün

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile