Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

3. Oktober 2006 | Gemeinderat, Direktionen

Bundesplatz: Garantiearbeiten am Natursteinfeld

Auf dem Natursteinfeld des Bundesplatzes müssen vom 9. bis 29. Oktober 2006 im Rahmen von Garantiearbeiten sämtliche Mörtelfugen ersetzt werden. Das Wasserspiel macht deshalb zehn Tage früher als geplant Winterpause.

Der 2004 eröffnete und preisgekrönte Bundesplatz weist Schäden auf. Die bereits im Sommer 2005 entdeckten schadhaften Mörtelfugen sollen nun im Rahmen von Garantiearbeiten ersetzt werden. Die Stadtkasse wird durch diese Massnahme nicht belastet.

 

Bei der Durchführung der Sanierungsarbeiten wird soweit möglich auf die Bedürfnisse von Veranstaltungen auf dem Bundesplatz Rücksicht genommen. Trotzdem ist das Benutzen des Platzes während der Sanierungsarbeiten stark eingeschränkt. Der Verkehr wird während der Marktzeiten über die Schauplatzgasse umgeleitet.

 

Die Sanierungsarbeiten erfordern günstige Witterungsbedingungen und setzen Temperaturen zwischen 5°C und 25 °C sowie trockene Verhältnisse voraus.

 

Marktbetrieb findet statt

Nicht betroffen von den Einschränkungen ist der Marktbetrieb: Dass der Markt wie üblich dienstags und samstags stattfinden kann, war eine zentrale Bedingung bei der Planung der Arbeiten. Im guten Einvernehmen mit den Verantwortlichen des Vereins Berner Märit wurde eine Lösung definiert, welche das Nebeneinander von Baustelle und Markt ermöglicht: Die Sanierung wird in drei Etappen innert dreier Wochen ausgeführt; zudem kann den Marktfahrenden mit dem Einbezug der Strassenfläche vor der Berner Kantonalbank jeweils genügend Platz zur Verfügung gestellt werden.

 


Wasserspiel wird früher eingestellt

Üblicherweise macht das Wasserspiel ab 1. November Winterpause. Der Betrieb muss nun indessen gegen Schluss der Sanierungsarbeiten eingestellt werden. Aus diesem Grund wird das Wasserspiel in diesem Jahr knapp zehn Tage früher als üblich eingestellt: Letztmals ist es am Sonntag, 22. Oktober 2006, zu sehen.

 

Direktion für Tiefbau, Verkehr und Stadtgrün

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile