Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

18. Mai 2007 | Gemeinderat, Direktionen

Gassenküche der SchülerInnenkoordination

Der Gemeinderat hält an seinem Angebot fest, die Essensabgabe an die Drogenabhängigen im Hof neben der Anlaufstelle durchzuführen. Den von der SchülerInnenkoordination für die Essensabgabe benutzte Standort der Passarelle beim Bernerhof lehnt er ab. Der Gemeinderat prüft, ob die Essensabgaben an die Drogenabhängigen von der Stadt aus durchgeführt werden.

Der Gemeinderat lehnt den Standort der Gassenküche beim Bernerhof ab. Die Gassenküche verunmöglicht Passantinnen und Passanten den Abgang ins Marzili und verletzt die Ordnung auf der Bundesterrasse. Der Standort ist für eine Gassenküche völlig ungeeignet. Nach wie vor verweigert die SchülerInnenkoordination trotz mehrerer Einladungen das Gespräch.

Der Gemeinderat wird am nächsten Sonntag, 20.Mai 2007, erneut den Hof neben der Anlaufstelle für die Gassenküche öffnen. Die SchülerInnenkoordination hat nach wie vor die Möglichkeit, die Essensabgabe an diesem Standort durchzuführen. Er ist zentral gelegen, leicht zugänglich und den Drogenabhängigen bekannt.

 

Damit die Auseinandersetzung nicht auf dem Buckel der Drogenabhängigen ausgetragen wird, prüft der Gemeinderat, die Essensabgabe an die Drogenabhängigen von der Stadt aus zu organisieren.

 

Gemeinderat der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile