Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

16. April 2008 | Gemeinderat, Direktionen

City Challenge: Kilometer machen für die Sportförderung

Am Samstag, 3. Mai, können alle Bernerinnen und Berner etwas für Ihre Ge-sundheit und die Stadt Bern tun. Bei der «City Challenge» geht es darum, dass die Einwohnerinnen und Einwohner der vier Schweizer EURO-Host-Cities möglichst viele Kilometer zurücklegen. Die Teilnehmenden erhalten einen BEA-Gratiseintritt.

Spazieren, walken, joggen, rennen, sprinten – egal. Hauptsache, die Bewohnerinnen und Bewohner Berns legen am 3. Mai möglichst viele Kilometer zurück. Die „City
Challenge“ wird in allen vier Host-Cities, Basel, Bern, Genf und Zürich gleichzeitig ausgetragen. Mitmachen können sogar die Kleinsten: Kinderwagen sind im Gegensatz zu Velos und Skates zugelassen.

 

Stadtpräsident Alexander Tschäppät wettet, dass Bern nach dem gewonnen Städteduell auf SF 1 auch diesmal siegreich sein wird. Die Stadt, die am meisten Kilometer zurücklegt, gewinnt 10’000 Franken für ein Sportförderprogramm. Aber auch den Teilnehmenden winken attraktive Preise – und ein BEA-Gratiseintritt. Kommen Sie am 3. Mai ab 13 Uhr auf das Parcoursgelände auf der Grossen Allmend. BEA-Besuchende können ebenfalls zum Parcours gelangen. Bis um 19 Uhr gilt es, möglichst viele Runden auf dem ein Kilometer langen Parcours zu drehen.

 

Als Botschafter (aktiv oder passiv) für diese Veranstaltung haben bisher unter anderem folgende Persönlichkeiten zugesagt: Edith Olibet, Gemeinderätin; Ursula Wyss, Nationalrätin; Christian Wasserfallen, Nationalrat; Margret Kiener Nellen, Nationalrätin; Anita Weyermann, ehemalige Leichtathletin; Michel Kratochvil, Ex-Tennisprofi, Ueli Steck, Extrembergsteiger, Mirjam Ott, Curlerin und Andrea Jansen, TV-Moderatorin.

 

Weitere Informationen gibt es unter: www.schweizbewegt.ch.

 

 

Präsidialdirektion

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile