Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

28. Mai 2008 | Gemeinderat, Direktionen

15. Session des Kinderparlaments

Das Kinderparlament (KiPa) der Stadt Bern tagt am Donnerstag, 29. Mai 2008, zwischen 14.00 und 16.00 Uhr, zum dritten Mal im laufenden Schuljahr im Berner Rathaus. An der 15. Session übergibt das Kinderparlament den Olé-Preis 2008 für kinderfreundliches Verhalten an das Museum für Kommunikation und den Plämu-Preis 2008 für kinderunfreundliches Verhalten an das Atomkraftwerk Mühleberg bzw. dessen Besitzerin, die Bernischen Kraftwerke.

  • Berichte der Arbeitsgruppen zu laufenden oder abgeschlossenen Projekten:
    Die Bau- und Verbesserungsgruppe (BVG) erklärt, warum sie mit PINTO über die „Rückeroberung“ des Spielplatzes auf der Grossen Schanze gesprochen hat; die AG „Stadtdetektivinnen und Stadtdetektive“ berichtet im Rahmen ihres Auftrags „Sicherheit von Kindern im öffentlichen Raum“ über erste Recherchierergebnisse zu den Themen Verkehr, Gewalt und randständige Menschen.
  • das Jubiläum „5 Jahre KiPa Bern“: Das Ratsbüro stellt drei Anliegen zur Diskussion, die am „Offenen KiPa-Mikrofon“ an der MUSEUMSNACHT 2008 im Erlacherhof von Stadtberner Kindern ausgewählt wurden: Ein verkehrsfreier Bahnhofplatz, eine Euro-Leinwand nur für Kinder und billigere Kino-Eintritte für Schülerinnen und Schüler.

 

Direktion für Bildung, Soziales und Sport

Downloads

Downloads
Titel Bearbeitet Grösse
Datei PDF documentKinderparlament Programm 28.05.2008 47.5 KB

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile