Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

3. Juni 2008 | Gemeinderat, Direktionen

„bike to work“ lässt Berner in die Pedalen treten

Unternehmen und Verwaltungen in Stadt und Kanton Bern haben bei „bike to work“ die Nase vorne. 204 der insgesamt 872 teilnehmenden Betriebe sind im Kanton Bern ansässig, allein über hundert in der Stadt und Agglomeration Bern. Auch die Energiestadt Bern tritt in die Pedalen. Die Stadt-verwaltung beteiligt sich mit 67 Teams am diesjährigen Aktionsmonat.

Die Schweizer Energiestädte (www.energiestadt.ch) wurden in diesem Jahr eingeladen, an „bike to work“ teilzunehmen und mit gutem Beispiel voranzugehen. 55 Energiestädte sind dem Aufruf gefolgt. Eine davon ist die Stadtverwaltung Bern. Sie unterstützt die Aktion seit ihrem Start und beteiligt sich bereits zum dritten Mal daran. 67 Teams haben sich angemeldet, etliche zum wiederholten Mal. Während einige Teilnehmerinnen und Teilnehmer jahrein jahraus den Arbeitsweg mit dem Velo zurücklegen, schwingen sich andere im Rahmen von „bike to work“ auf den Sattel. Die Gründe dafür sind vielseitig: Die einen möchten den Arbeitsweg nutzen, um sich körperlich fit zu halten, die anderen wollen der Umwelt und der Gesundheit etwas zuliebe tun oder  den Teamgedanken unterstützen.

 

„bike to work“ – eine Erfolgsgeschichte geht in die dritte Runde

Seit dieser Woche treten schweizweit über 43'000 Mitarbeitende aus 872 Betrieben im Rahmen von „bike to work“ in die Pedalen. Insgesamt konnten über 11'000 Teams für die bewegende Mitmach-Aktion von Pro Velo Schweiz gewonnen werden. Sie setzen ein deutliches Zeichen für betriebliche Velo- und Gesundheitsförderung.

 

 

Direktion für Sicherheit, Umwelt und Energie

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile