Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

20. Januar 2009 | Gemeinderat, Direktionen

Die letzten 1700 Pflastersteine stehen zum Verkauf

Der Schlussverkauf der letzten Pflastersteine für den BärenPark ist eröffnet: Rund 9500 Steine sind bereits weg. Dazu beigetragen hat auch die Aktion im Loeb-Schaufenster vergangene Woche.

Die Aktion „Pflastersteine – mit Herz und Stein für den BärenPark“ bleibt ein Erfolg. 9500 der insgesamt 11'200 zur Verfügung stehenden Pflastersteine sind verkauft. Die Aktion wurde am 11. November 2008 gestartet. Nun nähert sie sich ihrem Ende: Am 31. Januar 2009 ist Schluss. Bis heute sind gut 950'000 Franken zu Gunsten des BärenParks zusammengekommen. Gemeinderat Reto Nause lanciert nun den Verkauf der letzten 1700 Pflastersteine: „Der BärenPark wird zum neuen Wahrzeichen von Bern werden. Mit jedem Pflasterstein, der verkauft wird, rückt dessen Realisierung ein kleines Stück näher.“

Es het so lang’s het!

Unterstützt wurde die Aktion letzte Woche auch durch das Warenhaus Loeb. Von Dienstag bis Samstag wurden innert weniger Stunden in einem speziell gestalteten Schaufenster 640 gravierte Pflastersteine verkauft. „Es freut mich sehr, dass wir damit einen Beitrag zur Realisierung dieses tollen Projekts leisten konnten“, sagt Nicole Loeb, Delegierte des Verwaltungsrats der Loeb-Gruppe. Wer sich noch einen Stein mit persönlicher Gravur sichern will, muss sich sputen: Es het, so lang’s het!

 

Bestellung / Kauf von Pflastersteinen:

www.baerenpark-bern.ch                                                    

Sowie in den beiden Tourist Center Bahnhof und beim Bärengraben

 

Direktion für Sicherheit, Umwelt und Energie

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile