Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

26. April 2009 | Gemeinderat, Direktionen

WM-Start geglückt: Tausende feiern friedlich

Das Eröffnungsfest zur Eishockey WM 2009 war ein voller Erfolg: Am Wochenende gaben verschiedene Künstler Gratis-Livekonzerte auf dem Bundesplatz und die Besucherinnen und Besucher strömten in Scharen in die Stadt. Die Verkehrsumleitungen funktionierten ohne grössere Probleme.

„Einen besseren Start zur Eishockey WM 2009 hätten wir uns kaum wünschen können“, sagten Stadtpräsident Alexander Tschäppät und Regierungsrat Andreas Rickenbacher am Sonntagnachmittag auf dem Bundesplatz unisono. Insgesamt waren am Festwochenende rund 50 000 Menschen in die Stadt Bern gepilgert, um die Livekonzerte zu erleben. Am Samstag lockten Stephan Eicher, Bligg und Co. über 30 000 Besucherinnen und Besucher auf den Bundesplatz. Am Sonntag waren es rund 15 000 Menschen, die Francine Jordi, Oesch’s die Dritten und Christian Schenker hören wollten oder beim Public Viewing Schweiz-Deutschland mitfieberten.

 

Das gute Wetter der letzten Woche hielt auch am Samstag und grösstenteils am Sonntag an, so dass die Fans die Konzerte bei warmen Temperaturen und ohne Regenpelerine und Schirm geniessen konnten. Die Stimmung in der Innenstadt war sehr friedlich. Die Polizei registrierte keine nennenswerten Zwischenfälle, die Verkehrsumleitungen rund um den Bundesplatz funktionierten reibungslos.

 

Leinwand auf dem Bärenplatz

Nach dem Eröffnungsfest wird die WM weiter in der Innenstadt präsent sein. Auf einer 18 Quadratmeter grossen Leinwand vor dem Käfigturm, die in den letzten Tagen aufgebaut worden ist, werden ab Montag alle Spiele gezeigt, die live übertragen werden. Zudem wird ein täglich eine Zusammenfassung der besten Spiel- und Torszenen vom Vortag präsentiert. Um die Lärmemissionen möglichst gering zu halten, werden allerdings alle Übertragungen ohne Ton gezeigt.

 

Für weitere Informationen: www.bernwirktwunder.ch

 

 

Informationsdienst der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile