Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

21. Oktober 2009 | Gemeinderat, Direktionen

Wegen Schwingungsmessungen Schönausteg gesperrt

Ab kommendem Montag, 26. Oktober 2009, führt das Tiefbauamt der Stadt Bern am Schönausteg Schwingungsmessungen durch. Der Schönausteg wird deshalb bis und mit Mittwoch, 28. Oktober 2009, jeweils tagsüber gesperrt.

Ein privater Seismologe, der die seismographische Messstation Bern betreibt, hat das Tiefbauamt darauf aufmerksam gemacht, dass der Schönausteg bei dynamischen Schwingungen (ausgelöst zum Beispiel durch Joggerinnen und Jogger) in verstärktem Mass zu schaukeln beginnt. Aufgrund der ungewöhnlichen Messergebnisse hat das Tiefbauamt beschlossen, das Verhalten des Schönaustegs sowohl bei statischen wie auch bei dynamischen Schwingungen zu untersuchen.

Zu diesem Zweck ist in Zusammenarbeit mit externen Brückenbau-Spezialisten ein Messverfahren erarbeitet worden, mit dem sich das Schwingungsverhalten der Brücke simulieren lässt. Konkret soll so ermittelt werden, wie sich der Schönausteg im Fall von statischen Belastungen (Personen stehen auf der Brücke) bzw. bei dynamischen Beanspruchungen (Jogger überqueren die Brücke) verhält.

Aufgrund der Messresultate lassen sich Aussagen über die Gebrauchstauglichkeit und die Tragsicherheit des Schönaustegs machen. Insbesondere lässt sich beurteilen, ob für den im Jahr 1906 erbauten Aare-Übergang Verstärkungsmassnahmen erforderlich sind. Um ein vollständiges Bild vom Zustand des Stegs zu erhalten, wird gleichzeitig auch dessen Stahlkonstruktion überprüft.

Arbeiten auf drei Tage verteilt

Für die Untersuchungen und Messungen werden voraussichtlich drei Arbeitstage benötigt. Von Montag, 26. Oktober 2009, bis Mittwoch, 28. Oktober 2009, muss der Schönausteg daher jeweils von 08.00 bis 17.00 Uhr gesperrt werden. Er ist folglich tagsüber für Fussgängerinnen und Fussgänger nicht passierbar.

Im Übrigen ist geplant, zu einem späteren Zeitpunkt auch am Altenbergsteg Schwingungsmessungen durchzuführen. Der Termin für diese Arbeiten ist noch nicht festgelegt.

 

Direktion für Tiefbau, Verkehr und Stadtgrün

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile