Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

5. Juli 2010 | Gemeinderat, Direktionen

Neue Wohnungen in Bern-Brünnen: Stadt verkauft zwei weitere Wohnbaufelder

Der Fonds für Boden- und Wohnbaupolitik der Stadt Bern hat in Bern-Brünnen zwei weitere seiner Wohnbaufelder veräussert. Die CPV/CAP Pensionskasse Coop, Basel als Käuferin wird auf den beiden Baufeldern rund 130 Wohnungen erstellen.

Einem Antrag der Betriebskommission des Fonds für Boden- und Wohnbaupolitik (Fonds) folgend hat der Gemeinderat entschieden, die Wohnbaufelder 4 und 7 in Bern-Brünnen der CPV/CAP Pensionskasse Coop mit Sitz in Basel zu verkaufen. Die beiden Baufelder ermöglichen auf den zur Verfügung stehenden 15’756 m2 Bruttogeschossfläche die Realisierung von ca. 130 Wohnungen. Die Investorin beabsichtigt bis März 2011 einen Architekturwettbewerb durchzuführen und im Anschluss daran unverzüglich die Projektierung und Realisierung des Wohnbauprojekts an die Hand zu nehmen.

Volksauftrag erfüllt

Der Gemeinderat, der vom Berner Stimmvolk am 22. September 2002 ermächtigt wurde, die Wohnbaufelder der Stadt in Bern-Brünnen zu verkaufen und dabei den bestmöglichen Erlös zu erzielen sowie gleichzeitig eine qualitativ gute Überbauung sicherzustellen, hat mit den Verkäufen von 8 der ursprünglichen 8 1/3 Wohnbaufelder sein Ziel nun grösstenteils erfüllt. Der verbleibende Teil von 1/3 Wohnbaufeld ist ein Miteigentumsanteil und soll voraussichtlich 2011 veräussert werden.

 

Informationsdienst der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile