Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

15. Juli 2010 | Gemeinderat, Direktionen

Baubeginn Polleranlage Neubrückstrasse

An der Neubrückstrasse wird am Montag, 19. Juli 2010, mit dem Bau der Polleranlage begonnen. Die Anlage wird voraussichtlich Anfang September 2010 in Betrieb genommen. Mit dem Engeriedspital wurde eine Vereinbarung ge-troffen, wonach an Ärzte im Notfalleinsatz Badges zum Versenken des Pollers abgegeben werden.

Im November 2009 sind die Hauptarbeiten am Teilprojekt 2 der Verkehrsberuhigung Länggasse abgeschlossen worden. Gleichzeitig wurde das neue Verkehrsregime mit dem Teilfahrverbot auf der Neubrückstrasse (zwischen 17.00 und 09.00 Uhr) eingeführt. Die Polleranlage Neubrückstrasse als Teil dieses neuen Verkehrsregimes konnte damals wegen zahlreicher Beschwerden aber noch nicht in Betrieb genommen werden. Doch nun ist es soweit: Am Montag, 19. Juli 2010, wird mit dem Bau der Polleranlage im Bereich der alten Buswendeschlaufe begonnen. Das Verkehrsregime Neubrückstrasse wurde in den vergangenen acht Monaten sehr oft missachtet.

Während der Bauarbeiten wird der Verkehr auf der Neubrückstrasse mit einer Lichtsignalanlage geregelt. Die Polleranlage wird voraussichtlich Anfang September 2010 in Betrieb genommen. Das Tiefbauamt der Stadt Bern und das Engeriedspital haben eine Vereinbarung getroffen, wonach an Ärzte im Notfalleinsatz Badges zum Versenken des Pollers abgegeben werden. In der Vereinbarung ist festgehalten, dass das Tiefbauamt die korrekte Verwendung dieser Badges kontrolliert.

Bis Ende 2011 beginnt die Sperrzeit auf der Neubrückstrasse nicht erst um 17 Uhr, sondern bereits um 15.30 Uhr. Dabei handelt es sich um eine der flankierenden Massnahmen zur Gesamterneuerung der Stadttangente Bern. Nach Abschluss der Bauarbeiten an der Stadttangente wird das ordentliche Verkehrsregime wieder hergestellt.

Mittelstrasse / Neubrückstrasse

Zurzeit werden an der Mittelstrasse und an der Neubrückstrasse noch verschiedene Abschlussarbeiten des Teilprojekts 2 ausgeführt. So wird zum Beispiel der Fussweg von der alten Buswendeschlaufe zur Neufeldkreuzung mit neuen Platten versehen. Im Gehwegbereich sind noch vereinzelte Belagsarbeiten ausstehend. Die neu erstellten Baumgruben werden ebenfalls noch fertig gestellt. In der neu gestalteten Mittelstrasse, insbesondere im Bereich der Begegnungszone, werden noch Anpassungen an der Markierung und Signalisation gemacht.

Auf der Website www.laebigi-laenggass.ch wird laufend über den Stand der Arbeiten informiert.

Teilprojekt 3 weiter blockiert

Das Teilprojekt 3 der Verkehrsberuhigung Länggasse („Weitergehende Verkehrslenkungsmassnahmen“) ist noch immer blockiert: Der Entscheid der Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion des Kantons Bern vom 1. April 2010, der den Bauentscheid des Regierungsstatthalteramts Bern vom 10. Juni 2009 weitgehend bestätigte, wurde vor dem kantonalen Verwaltungsgericht angefochten. Zum Teilprojekt 3 gehören Massnahmen zur gestalterischen Aufwertung und Verkehrsberuhigung innerhalb der Wohngebiete Länggasse. Wann der Entscheid des Verwaltungsgerichts zu erwarten ist, kann zum heutigen Zeitpunkt nicht gesagt werden.

 

Direktion für Tiefbau, Verkehr und Stadtgrün

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile