Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

21. September 2010 | Gemeinderat, Direktionen

Kinderparlament und Stadtrat tagen erstmals gemeinsam

Die erste Sitzung des Kinderparlaments (KiPa) im laufenden Schuljahr ist etwas Besonderes: Zum ersten Mal überhaupt treffen sich am Donnerstag, 23. September 2010, der Stadtrat und das Kinderparlament zu einer gemeinsamen Sitzung. Während gut zwei Stunden debattieren sie Kinder- und Jugendthemen und geben einander Einblick in ihre Parlamentsarbeit.

Los geht es um 14 Uhr mit einer kurzen Begrüssung durch Stadtratspräsident Urs Frieden, auf dessen Initiative die „Spezial-Session“ zurück geht. Vor den Augen und Ohren der KiPa-Kinder, die ebenfalls im Rathaussaal sitzen, bespricht dann der Stadtrat diverse Vorstösse zu Kinder- und Jugendthemen. Es geht um die Mitwirkung von Kindern und Jugendlichen in der Stadt Bern, um Schulabbrecherinnen und Schulabbrecher, um Instrumentalunterricht von Kindern oder um sogenannte Patengrosseltern. Auch die Jugendmotion „Licht für Sportanlagen“ soll im ersten Teil der „Spezial-Session“ behandelt werden.

Zuerst zuhören, dann mitreden

Für die KiPa-Kinder heisst es zuerst zuhören und zuschauen. Nach der gemeinsamen Pause sind sie am Zug. Im Vordergrund stehen die Abschlussberichte der „Bau- und Verbesserungsgruppe“. Diese Gruppe hat unter anderem erfolgreich die Begegnungszone „Mittelstrasse“ im Länggassquartier aufgewertet und den neu eröffneten Spielplatz an der Looslistrasse 9 (Untermattquartier) mit Spielzeug und Geld unterstützt. Weiter werden einige Arbeitsgruppen des Kinderparlaments neu gewählt. Und dann besprechen die Kinder ihre Finanzen vom vergangenen und ihr Budget für das kommende Jahr. Abgeschlossen wird die „Spezial-Session“ mit der Wahl der neuen KiPa-Präsidentin oder des -Präsidenten sowie dem „offenen Mikrofon“.

 

Downloads

Downloads
Titel Bearbeitet Grösse
Datei PDF documentProgramm Kindersession (67 KB) 21.09.2010 66.8 KB

Direktion für Bildung, Soziales und Sport

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile