Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

2. Februar 2011 | Gemeinderat, Direktionen

Vorfälle bei der Reitschule: Gemeinderat verurteilt Angriffe auf die Polizei

Am Sonntagmorgen wurde eine Patrouille der Kantonspolizei Bern bei der Reitschule von Vermummten angegriffen, nachdem sie zu einem Verkehrsunfall gerufen worden war. Die umgehende Unfallaufnahme wurde dadurch verhindert. Es war bereits der zweite Übergriff auf die Kantonspolizei innert kurzer Zeit bei der Reitschule. Der Gemeinderat verurteilt die beiden Vorfälle und die Behinderung der polizeilichen Ermittlungen. Er ist sich bewusst, dass die Ikur als Betreiberin der Reitschule nicht für alle Ereignisse im Umkreis der Reitschule verantwortlich gemacht werden kann. Dennoch erwartet der Gemeinderat von ihr eine deutliche Distanzierung vor solchen gewalttätigen Übergriffen. Der Gemeinderat wird diese auch an den Gesprächen thematisieren, die regelmässig zwischen Stadt und Reitschule stattfinden.

 

Informationsdienst der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile