Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

21. März 2011 | Gemeinderat, Direktionen

Stadt Bern schreibt Stipendienaufenthalt aus

Die Städtekonferenz Kultur (SKK), der auch die Stadt Bern angehört, führt ab Juli 2011 neu zwei Ateliers in der Stadt Genua. Darin sollen künftig Schweizer Künstlerinnen und Künstler wohnen und arbeiten. Im Frühjahr 2012 wird erstmals eine Person aus der Stadt Bern ein Atelier benützen.

Die zwei Ateliers der Städtekonferenz Kultur (SKK) befinden sich im Gebäude der Unione Elvetica an der Via Peschiera in Genua. Sie stehen den Mitgliedstädten der SKK im Turnus zur Verfügung. In den Räumlichkeiten können jeweils zwei Kulturschaffende aus zwei Schweizer Städten wohnen und arbeiten. Für die Zeit vom 1. März 2012 bis 31. Mai 2012 kann erstmals eine Person aus der Stadt Bern ein Atelier benützen - gleichzeitig mit einer/einem Kulturschaffenden aus La Chaux-de-Fonds.

Die Ausschreibung der Stadt Bern richtet sich an Berner Künstlerinnen und Künstler aus allen Sparten. Die SKK stellt die Ateliers kostenlos zur Verfügung, die Stadt Bern entrichtet zusätzlich ein Stipendium von 4500 Franken an die Lebenskosten. Die Regelung der Aufenthaltsformalitäten und die Organisation der notwendigen Arbeitsgeräte und -materialien ist Sache der Stipendiatinnen und Stipendiaten.

Bewerbungen nimmt die Abteilung Kulturelles der Stadt Bern, Gerechtigkeitsgasse 79, 3011 Bern, bis am 30. April 2011 entgegen. Die Unterlagen sind in zweifacher Ausführung und mit dem Vermerk „Aufenthalt in Genua“ einzureichen. Nähere Informationen zu den Ateliers und den Bewerbungsformalitäten können unter www.bern.ch (Kultur, Abteilung Kulturelles, Kulturförderung, Ausschreibungen, Genua) eingesehen werden.

 

Präsidialdirektion der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile