Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

7. April 2011 | Gemeinderat, Direktionen

Alternative Wohngruppen: Baugesuch für provisorischen Standort Neubrück eingereicht

Die Stadtbauten Bern haben in Zusammenarbeit mit der Präsidialdirektion das Baugesuch für den provisorischen Standort für die Stadtnomaden in der Neubrück eingereicht. Voraussichtlich Ende Jahr soll das Grundstück bezugsbereit sein und nach dem Willen des Gemeinderates bis maximal Ende 2014 für alternative Wohngruppen zur Verfügung stehen.

In der Nähe der ARA Region Bern sollen alternative Wohngruppen bis Ende 2014 einen provisorischen Standplatz erhalten. Die Stadtbauten Bern haben in Zusammenarbeit mit der Präsidialdirektion ein entsprechendes Baugesuch beim dafür zuständigen Regierungsstatthalteramt eingereicht.

Abklärungen haben ergeben, dass der Standort Neubrück am besten geeignet ist für das Provisorium. So ist die Erschliessung gewährleistet, Wasser- und Abwasseranschlüsse sind vorhanden. Deshalb kann der Standort ohne grossen Kostenaufwand hergerichtet werden. Insgesamt hat der Gemeinderat für das dreijährige Provisorium 12'500 Franken bewilligt.

Der Gemeinderat erachtet ein solches Provisorium als wünschenswert, weil es immer weniger geeignete Standplätze gibt, die im Rotationsprinzip durch den Verein Alternative sowie andere alternative Wohngruppen belegt werden können. So fallen die Areale Schermen und Wankdorfcity aufgrund der geplanten Bauvorhaben weg. Zudem hat sich nachträglich der Verwaltungsaufwand des Rotationsprinzips als sehr hoch erwiesen.

 

 

Präsidialdirektion der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile