Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

19. Dezember 2012 | Gemeinderat, Direktionen

Frühlingsmesse BEA

Bern bereitet sich auf den BEA-Gastauftritt vor

Die Stadt Bern hat für ihren Gastauftritt an der BEA 2013 erste Weichen gestellt. Sie hat zusammen mit verschiedenen Partnerinnen und Partnern einen Verein gegründet. Das Motto des Auftritts lautet «Wir leben Bern».

Vom 3. bis 12. Mai 2013 werden zur Frühlingsmesse BEA auf dem Ausstellungsgelände der Bernexpo rund 300 000 Besucherinnen und Besucher erwartet. Für ihren Auftritt als Gast hat die Stadt Bern einen Verein gegründet. Der Gemeinderat hat dazu einen Beitrag von 300 000 Franken bewilligt. Partner sind neben der Stadt Bern folgende Firmen und Organisationen: Burgergemeinde Bern, Mobiliar, Westside/Migros Aare, Regionalverkehr Bern-Solothurn RBS, Skywork, Visana, Securitas, Hotellerie Bern+ Mittelland und GastroStadt Bern und Umgebung.

Die Vereinspartner bestreiten den Gastauftritt gemeinsam. Die erwähnten Organisationen und Firmen beteiligen sich dabei auch finanziell, so dass das Projekt vorwiegend aus privaten Mitteln finanziert wird. Der Verein wird präsidiert von Barbara Hayoz, Direktorin für Finanzen, Personal und Informatik, und ist für den Gastauftritt zuständig. Mit der operativen Projektleitung hat der Verein Frau Silvia Müller, Bern, beauftragt. Ihr zur Seite stehen als Art Director Herr Claude Kuhn sowie als Ausstellungsleiter Herr Simon Haller, Bern.

«Wir leben Bern»

Zurzeit arbeitet der Verein am Konzept, detailliertere Informationen zum Auftritt werden zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen. Der Gesamtauftritt steht unter dem Motto «Wir leben Bern». Der Auftritt wird sich um die Themen Wohnstadt, Hauptstadt, Bildungsstadt, Kulturstadt und Wirtschaftsstadt drehen. Ziel ist, die Besucherinnen und Besuchern fernab der Bern-Clichés zu überraschen und ihnen ein Erlebnis zu bieten. Er soll die Lebendigkeit und Vielseitigkeit Bern’s auf spannende Art aufzeigen.

 

Informationsdienst der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile