Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

13. Mai 2013 | Gemeinderat, Direktionen

Neue Tarife

Gemeinderat genehmigt neue Erdgas-, Biogas- und Wassertarife

Der Gemeinderat hat die von Energie Wasser Bern beantragte Anpassung der Erdgastarife und Biogastarife sowie die neuen Wassertarife genehmigt. Während es bei den Gastarifen mehrheitlich zu einer Preiserhöhung kommt, resultiert beim Wasser eine durchschnittliche Preisreduktion von sechs Prozent.

Mit der Anpassung des Tarifsystems für Erdgas erfüllt Energie Wasser Bern die Vorgaben zur Zertifizierung nach der schweizweiten Branchennorm Nemo (Netznutzungsmodell für lokale Energieversorger) des Verbandes der Schweizerischen Gasindustrie. Die Norm hat eine verursachergerechte und diskriminierungsfreie Preisbildung beim Erdgas zum Ziel. Gleichzeitig ist das Netznutzungsmodell ein wichtiger Schritt für den ungehinderten Wettbewerb. Sämtliche Erdgasversorger der Schweiz haben sich dazu verpflichtet, sich der entsprechenden Nemo-Zertifizierung baldmöglichst zu unterziehen und die Tarife anzupassen. Die Nemo-konforme Berechnung führt – über alle Endkunden von Energie Wasser Bern betrachtet – zu einer mittleren Preiserhöhung von rund einem Prozent. Da die Branchennorm die Leistung gegenüber dem bisher angewendeten Tarifsystem stärker gewichtet, können die Preisanpassungen je nach Verbrauchertyp stark variieren. So ergeben sich für Kunden mit einer effizienten Erdgasanlage im Vergleich zu früher Einsparungen, während Kunden mit überdimensionierten Anlagen zukünftig mehr bezahlen werden.

Abgaben und Leistungen an das Gemeinwesen werden separat ausgewiesen
Zusätzlich zur Anpassung des Tarifsystems wird ab dem 1. Juni 2013 auf der Erd- und Biogasrechnung die Position «Abgaben und Leistungen an das Gemeinwesen» separat ausgewiesen. Damit wird bei den Gastarifen die gleiche Anpassung vorgenommen, die per 1. Januar 2013 bereits bei den Stromtarifen umgesetzt wurde. Die Abgabe
beträgt für die Erdgas-/Biogaskundinnen und -kunden von Energie Wasser Bern 0,4 Rappen pro Kilowattstunde. Das heisst, sie wird verbrauchsbezogen und damit verursachergerecht erhoben. Mit dieser Abgabe werden die Nutzung des öffentlichen Grundes und die damit für das Gemeinwesen verbundenen Mehrkosten abgegolten.

Wassertarif wird günstiger
Nebst den neuen Tarifen beim Erdgas-/Biogas hat der Gemeinderat auch die Senkung des Wassertarifs genehmigt. Aus der Übertragung der sogenannten Primäranlagen (Anlagen zur Beschaffung, Speicherung und zum Transport des Wassers) an die Wasserverbund Region Bern AG im 2007 entstand für Energie Wasser Bern ein Buchgewinn. Das entsprechende, zweckgebundene Guthaben ist in der Position «Spezialfinanzierung Wasser» ausgewiesen und wird nun in Form einer Tarifreduktion an die Kundinnen und Kunden zurückerstattet. Da die Rechnung der Wasserversorgung von Gesetzes wegen langfristig keinen Gewinn abwerfen darf, hat die Reduktion des Wassertarifs keinen Einfluss auf das Betriebsergebnis von Energie Wasser Bern. Bei Kunden mit einem Jahresverbrauch von 55 Kubikmeter pro Jahr (Mehrfamilienhaus) führt die Tarifanpassung zu einer jährlichen Kostenreduktion von rund 11,50 Franken. Bei einem Industriekunden, mit einem Jahresverbrauch von 40'000 Kubikmeter bewirkt die Tarifanpassung eine jährliche Kostenreduktion von rund 4'216 Franken.

Berechnungsbeispiele für die neuen Erdgas-/Biogastarife und die neuen Wassertarife sind zu finden unter: www.ewb.ch/medien

 

Informationsdienst Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile