Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

22. September 2015 | Gemeinderat, Direktionen

Stadttheater Bern

Abschluss der zweiten Bauphase

Die Bauarbeiten für die Bauphase 2015 am Stadttheater Bern werden am 30. September 2015 abgeschlossen. Die Massnahmen in diesem Jahr umfassten neben der Neugestaltung des Eingangsbereichs vor allem die Haus- und Bühnentechnik. Doch sind auch bereits im Publikumsbereich erste Veränderungen sichtbar. Weiter konnte durch gezielte Rohbaumassnahmen eine Erhöhung der Erdbebensicherheit erzielt werden.

Die Arbeiten beim Stadttheater Bern schreiten voran. Nachdem in der ersten Bauphase im Jahr 2014 für das Publikum wenig sichtbare Massnahmen wie die Verbindung zwischen Schüttetrakt und Bühnenvorderhaus sowie der Ersatz der Elektrohauptverteilung realisiert wurden, betrafen die diesjährigen Eingriffe auch den Publikumsbereich des Theaters.

Neuer Verbindungstrakt
Die Bauphase 2015 begann im April mit den Rohbauarbeiten im dritten Rang zwischen dem Theatersaal und der Mansarde. Die bestehende Lüftungszentrale wurde abgebrochen und verlegt. Dadurch konnte Platz für einen neuen Raum geschaffen werden, der als Foyer für die Mansarde dient und zudem die Verbindung zwischen den seitlichen Umgängen bildet. In diesem Raum ist bereits die neue Material- und Farbkonzeption sichtbar. Zudem kann ab Beginn der diesjährigen Spielzeit das Theater über den neu gestalteten Eingangsbereich mit der neuen Kassenhalle betreten werden.

Mit der Installation der Haustechnik in den Untergeschossen und den Steigzonen werden jedoch auch in der diesjährigen Bauetappe grosse Teile der Bauarbeiten dem Publikum verborgen bleiben. Im Bereich der Bühnentechnik wurde die gesamte Untermaschinerie saniert und ein neuer Bühnenboden eingebaut. Im Weiteren wurden Massnahmen zur Erdbebenertüchtigung und eine Schadstoffsanierung vorgenommen.

Arbeiten eng getaktet
Die sechsmonatigen Arbeiten in den verschiedenen Bereichen des Stadttheaters erfolgten unter hohem Zeitdruck, doch konnten alle in diesem Jahr geplanten Bauarbeiten umgesetzt werden. Nun wird die Spielstätte für Proben auf der grossen Bühne des Stadttheaters ab 30. September wieder zur Verfügung stehen. Das Antrittskonzert des neuen Chefdirigenten des Musiktheaters, Kevin John Edusei, am 18. Oktober und die Premiere von Wagners «Lohengrin» am 24. Oktober sind die ersten öffentlichen Vorstellungen nach der Schliessphase.

Wiederaufnahme der Arbeiten ab März 2016
Im März 2016 beginnen die Sanierungsmassnahmen der dritten Bauphase. Diese Arbeiten werden als Herzstück des ganzen Projektes die Sanierung des Theatersaals, die Publikumsgarderobe im Erdgeschoss sowie die Neugestaltung des Foyers im ersten Obergeschoss und die Mansarde im dritten Rang umfassen. Im Bereich der Bühnentechnik werden die Obermaschinerie und die Produktionsanlagen für die Ton/Licht-Regie erneuert. Ausserdem wird ein neues Tonstudio im Untergeschoss eingebaut. Die Massnahmen der dritten Bauphase werden bis Ende Oktober 2016 dauern.

Die wichtigsten Infrastrukturen sollten zu diesem Zeitpunkt fertiggestellt sein, so dass Konzert Theater Bern ab der Saison 2016/2017 im neuen Theatersaal spielen kann. Unterdessen wurde für die kommende Bauphase eine provisorische Ersatzspielstätte auf dem Waisenhausplatz bewilligt.

Titel Bearbeitet Grösse
Datei PDF documentReferat Alexander Tschäppät 22.09.2015 29.5 KB
Datei PDF documentReferat Thomas Pfluger 22.09.2015 79.6 KB

Präsidialdirektion

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile