Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

19. Mai 2017 | Gemeinderat, Direktionen

Café am Egelsee: Stadt will provisorische Lösung für Sommer 2017

Auf dem Areal des ehemaligen Entsorgungshofs am Egelsee soll im Rahmen einer Zwischennutzung unter anderem auch ein Gastroangebot zur Verfügung stehen. Weil das dafür eingereichte Baugesuch aufgrund von Einsprachen zurückgezogen werden muss, sucht die Stadt zusammen mit dem Verein am See nach einer provisorischen Lösung für ein Gastroangebot, welches bereits für diesen Sommer realisiert werden kann.

Das Areal des ehemaligen Entsorgungshofs am Egelsee soll der Quartierbevölkerung als Erholungsraum zur Verfügung stehen. Dieser Wunsch aus dem Quartier, dem auch mit mehreren parlamentarischen Vorstössen aus allen politischen Lagern des Stadtrats Nachdruck verliehen wurde, ist der Stadt ein wichtiges Anliegen.

Zwischennutzung mit Café-Bar

Bis zum geplanten Auszug des Strassenreinigungsstützpunktes, der sich derzeit noch in der Liegenschaft des ehemaligen Entsorgungshofs befindet, ist auf dem Areal eine Zwischennutzung vorgesehen. Die Rahmenbedingungen dafür hat die Stadt zusammen mit der Quartierbevölkerung in einem partizipativen Prozess festgelegt. Zudem wurde mit dem «Verein am See» eine Trägerschaft für die Zwischennutzung gebildet, damit zukünftige Veranstaltungen und Angebote in diesem Raum koordiniert werden. Im Rahmen der Zwischennutzung vorgesehen ist unter anderem auch ein gastronomisches Angebot. Den Zuschlag dafür erhielt die Café Bar Sattler, die in der Folge unter Einbezug des Vereins am See ein Baugesuch einreichte, welches eine Container-Nutzung auf dem Areal vorsieht.

Kaffeetrinken am Egelsee für Sommer 2017 ermöglichen

Gegen das Projekt gingen unter anderem aufgrund von Lärmbefürchtungen verschiedene Einsprachen ein, weshalb das Baugesuch nun zurückgezogen werden muss. Damit soll auch der Weg für eine neue Lösung frei gemacht werden, zu der die Stadt zusammen mit dem Verein am See beitragen will. Indem ein Innenraum des Gebäudes, in welchem die Strassenreinigung stationiert ist, freigegeben und für die Zwischennutzung zur Verfügung stellt wird, soll der Start für den provisorische Betrieb eines Cafés bereits für diesen Sommer möglich werden. 

Direktion für Tiefbau, Verkehr und Stadtgrün

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile