Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

30. Juni 2016 | Gemeinderat, Direktionen

Ein Spielplatz für alle im Tscharnergut

Der grosse Spielplatz inmitten des Tscharnerguts soll umfassend erneuert und umgestaltet werden. Der Gemeinderat hat ein entsprechendes Projekt genehmigt und den Projektierungs- und Baukredit zuhanden des Stadtrats verabschiedet.

Der Spielplatz hat für das Tscharnergut und die Quartierbevölkerung eine grosse Bedeutung. Da er seit dem Bau vor rund 50 Jahren nur geringfügig umgestaltet wurde, genügt er den heutigen Anforderungen bezüglich Sicherheit und Spielangebot nicht mehr. Daher soll dieser wichtige Freiraum neu gestaltet und zu einem Spiel- und Begegnungsort für alle weiterentwickelt werden. Kinder, Jugendliche, Erwachsene sowie Seniorinnen und Senioren sollen sich wohl fühlen und ein ihren Bedürfnissen entsprechendes Angebot vorfinden. Der Spielplatz soll als Begegnungsort insbesondere auch Menschen mit eingeschränkter Mobilität gerecht werden und so eine integrative Funktion übernehmen.

Ein Spielplatz entwickelt mit und für die Bevölkerung

Bereits vor dem Start der Planung erhielten Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus dem Quartier die Möglichkeit, ihre Ideen und Wünsche einzubringen. Im Rahmen von nachfolgenden Anlässen konnten sie bei der Zonierung und Gestaltung sowie bei der Auswahl der Spielelemente mitreden. Ebenfalls beteiligt ist die Stiftung Denk an mich, welche mit dem Projekt «Spielplätze für alle» die Interessen von Kindern, Jugendlichen und Menschen mit Behinderungen vertritt.

Auf der Grundlage dieser Bedürfnisse ist ein vielfältiger Freiraum geplant: Ein barrierefreier Platz im Zentrum bietet künftig unter anderem eine grosse Kletter-Pyramide mit zahlreichen angebauten Spielelementen sowie ein rollstuhlgängiges Dreh-Karussell. Die seit Jahrzehnten beliebte Lokomotive wird restauriert. Gedeckte Aufenthaltsbereiche und zahlreiche Sitzgelegenheiten laden zum Verweilen ein. Ein geschwungenes farbiges Mauerband setzt neue Akzente in der streng geometrischen Siedlung und bildet den Übergang zum naturbelassenen hügeligen Bereich, der den Platz umgibt. Einheimische Sträucher, der grosse Baumbestand sowie unbefestigte Rohboden-, Mergel- und Schotterrasenflächen animieren zum Spiel in und mit der Natur. Ein Pumptrack für Kinder, Balancierparcours, eine Rutschbahn, eine Schaukel und Holz-Spielgeräte bieten zahlreiche Bewegungsmöglichkeiten.

Der grosse Spielplatz des Tscharnerguts wurde nach der Fertigstellung der Grossüberbauung Mitte der 1960er-Jahre angelegt. Anschliessend wurde er in das Eigentum der Stadt Bern übernommen. Seit dem Bau wurde der Spielplatz nur geringfügig umgestaltet und instand gehalten.

Der Gemeinderat hat den Projektierungs- und Baukredit für die Gesamterneuerung und Umgestaltung des Tscharnergut Spielplatzes von rund 1,5 Millionen Franken zuhanden des Stadtrats verabschiedet. Rund die Hälfte des Kredits soll über die Spezialfinanzierung «Abgeltung der Planungsmehrwerte» finanziert werden. Der Baubeginn ist unter Vorbehalt des Entscheides des Stadtrats für Anfang 2017 geplant.

Informationsdienst Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile