Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

4. Juni 2014 | Gemeinderat, Direktionen

Gemeinsamer Empfang des Regierungsrats und des Gemeinderats

Empfang des diplomatischen Corps und der Eidgenössischen Räte in der Elfenau

Anlässlich des Jubiläums «200 Jahre – Zu Besuch in der Elfenau» haben der Regierungsrat des Kantons Bern und der Gemeinderat der Stadt Bern das diplomatische Corps sowie die Mitglieder von National- und Ständerat empfangen. Begrüsst wurden sie von Regierungspräsidentin Barbara Egger-Jenzer und Stadtpräsident Alexander Tschäppät. Bundesrätin Doris Leuthard wandte sich mit einem Grusswort an die rund 200 Gäste.

Seit mehreren Jahren pflegen der Kanton und die Stadt Bern die Beziehungen zum diplomatischen Corps und zu den Eidgenössischen Räten. Mit regelmässigen Treffen verfolgen sie das Ziel, die Beziehungen zu den in Bern ansässigen Botschaften und zu den Mitgliedern des Bundesparlaments zu vertiefen. Anlässlich des Jubiläums «200 Jahre – Zu Besuch in der Elfenau» wurden die traditionellen Einladungen erstmals zu einem gemeinsamen Anlass zusammengeführt. Die Elfenau war bereits in früheren Zeiten ein Treffpunkt für die Gesellschaft, die Diplomatie und die Politik.

Vor 200 Jahren unterschrieb die russische Grossfürstin Anna Feodorowna den Kaufvertrag für das Brunnaderngut. Entzückt vom Zauber der Morgenstimmung benannte sie das Gut zwei Jahre später offiziell in «Elfenau» um. Auf dem Landgut empfing die Grossfürstin die Berner Oberschicht, aber auch Verwandte oder ausländische Diplomaten.

Seit 1918 gehört das Elfenaugut der Stadt Bern. Der spezielle Charme des Gutes konnte bewahrt werden und der Park zieht bis heute die Menschen an: Die Elfenau ist einer der Orte in der Stadt Bern, wo die Bevölkerung die Seele baumeln lassen kann.

Regierungspräsidentin Barbara Egger-Jenzer und Stadtpräsident Alexander Tschäppät begrüssten die Botschafterinnen und Botschafter und die Bundesparlamentarierinnen und Bundesparlamentarier in den neuen Gewächshäusern.

Neben einem «Apéritif dînatoire» spielte auf der Bühne das Orchester für alte Musik Bern «Les Passions de l‘Ame». Dieses wurde von der Grossfürstin Anna Feodorowna angesagt, dargestellt von einer Schauspielerin von «StattLand». Seit 1990 entwickelt «StattLand» innovative thematische Stadtrundgänge, beispielsweise «Elfenau – Entzauberte Idylle?».

Informationsdienst der Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile