Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

30. Juni 2016 | Gemeinderat, Direktionen

Fassade der Notschlafstelle «Sleeper» muss saniert werden

Der Gemeinderat hat zuhanden des Stadtrats einen Projektierungs- und Baukredit von 670‘000 Franken für die Sanierung der Gebäudehülle der städtischen Liegenschaft an der Neubrückstrasse 19 verabschiedet. Die Gebäudehülle und die Umgebung der Liegenschaft sind in einem schlechten Zustand. Insbesondere die reich verzierte Fassade ist in einem verwitterten Zustand und die Umgebung ist teilweise ungepflegt. Um eine Schwächung der Konstruktion sowie Folgeschäden am restlichen Gebäude zu verhindern, muss die Fassade dringend saniert werden. Die Umgebung soll im Zusammenhang mit den restlichen Sanierungsarbeiten leicht aufgefrischt werden, um der historischen Bedeutung des Gebäudes und der angrenzenden Brunnenanlage «Henkerbrünnli» von 1890 gerecht zu werden. Das Gebäude ist im Inventar der städtischen Denkmalpflege als schützenswert eingetragen, der Aussenraum ist von denkmalpflegerischem Interesse. Der Baubeginn ist im Frühling 2017 vorgesehen. Der Verein «Pro Sleeper» betreibt in der Liegenschaft seit 1998 eine Notschlafstelle und Gassenküche.

Informationsdienst Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile