Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

14. April 2014 | Gemeinderat, Direktionen

Zytglogge

Hans von Thann bald wieder auf der Turmspitze

Am Mittwochmorgen wird der Stundenschläger Hans von Thann nach seiner Restaurierung wieder auf der Turmspitze des Zytgloggen an seinem gewohnten Standort montiert. Das Lindenholz unter der Vergoldung der Zytglogge-Figur Hans von Thann war morsch, angefault und wurde während rund acht Wochen restauriert.

Nachdem die Figur abmontiert wurde, konnte sie im Atelier des Restaurators erstmal austrocknen. Wie sich herausstellte, ist die Figur in einem besseren Zustand als zunächst erwartet worden war. Die Figur besteht aus zwei Teilen, dem auf einer Grundplatte fixierten Unterkörper und dem beweglichen Oberkörper. Das morsche linke Bein war zum Teil angefault, und es hatte sich Wasser angesammelt. Zudem sind auf der Innenseite des Oberschenkels Risse entstanden. Diese Mängel konnten aber geflickt werden. Auf der Höhe des Beckens, wo Ober- und Unterkörper getrennt werden, hatten die Drehbewegungen Schleifspuren hinterlassen. Hans von Thann wurde gereinigt, konserviert und wo notwendig neu vergoldet.

An dem bestehenden Gestänge der Tragkonstruktion und dem Drucklager wurden weitere Reparaturarbeiten ausgeführt. Im Zuge der Instandstellung der Figur konnten zudem die Mechanik und das Drehgestänge im Turm entrostet und gegen Korrosion geschützt werden.

Altersbestimmung vorgenommen
Über Hans von Thanns Alter gab es bis heute nur Vermutungen. Spezialisten gingen aufgrund stilistischer Hinweise und des Zustands der Figur davon aus, dass es sich um eine jüngere Kopie der Originalfigur aus dem 16. Jahrhundert handeln musste. Nun haben Untersuchungen der Uni Bern Überraschendes an den Tag gebracht: Altersbestimmungen verschiedener Teilen nach der C14-Methode (Radiocarbondatierung) haben ergeben, dass der Kopf der Figur aus dem späten 16. oder frühen 17. Jahrhundert stammt. Der Körper hingegen ist wesentlich jünger. Diese untersuchten Holzteile sind höchstens 150 Jahre alt.

Titel Bearbeitet Grösse

Präsidialdirektion

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile