Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

12. Juni 2015 | Gemeinderat, Direktionen

Bern West: Schulkreis Bethlehem

Neue Räumlichkeiten für die Tagesschule Brünnen-Gäbelbach

Mit einem Tag der offenen Tür wurde am Freitag, 12. Juni die offizielle Eröffnung der Tagesschule Gäbelbach im ehemaligen Kirchgemeindehaus gefeiert. Die Stadt Bern hat das Gebäude letztes Jahr gekauft, um darin die Tagesschule für die neue Schulanlage Brünnen-Gäbelbach einrichten zu können. Die Kosten der Sanierung und die Anpassung der Räumlichkeiten auf Tagesschulbedürfnisse belaufen sich auf rund 1,3 Millionen Franken.

Mit dem Umbau des Gäbelhauses zur Tageschule konnte ein wichtiges Anliegen des Quartiers erfüllt werden. Die Tagesschule Gäbelbach übernimmt nämlich eine Brückenfunktion zwischen den beiden Hochhaussiedlungen Gäbelbach und Holenacker einerseits und dem neu entstandenen Brünnenquartier andererseits. Die Schülerinnen und Schüler des bestehenden Gäbelbach-Schulhauses und des im Bau befindlichen neuen Brünnen-Schulhauses (Eröffnung Sommer 2016) werden gemeinsam im Gäbelhaus die Tagesschule besuchen. Damit kommen zwei besonders unterschiedliche Quartiere auf einfache Weise miteinander in Kontakt. Bildungsdirektorin Franziska Teuscher hofft, dass es auf diesem Weg zu einem natürlichen Zusammenwachsen von Bestehendem und Neuem kommen kann.

Kleine Räume – ein Plus für die Tagesschule
Die Sanierung und Umgestaltung des Gäbelhauses wurde bereits im letzten Winter realisiert, so dass die Tagesschule schon im März dieses Jahres den Betrieb aufnehmen konnte. Ein grosses Plus sind die verschiedenen kleinen Räume, die in der neuen Tagesschule zur Verfügung stehen. Sie lassen vielseitige Nutzungen zu: für lautes und leises Spielen, für die Erledigung der Aufgaben sowie fürs Essen. Das gibt den Kindern unkompliziert die Möglichkeit, sich zu begegnen oder auch sich zurückzuziehen. Die Mädchen etwa ins «Modi-Zimmer», die Buben ins «Giele-Zimmer».

«Attraktiv ist zudem, dass man von der Tagesschule aus schnell in der Natur im Gäbelbachtäli ist und bis zum Delta am Wohlensee wandern kann», sagte Franziska Teuscher vor den Eltern, «damit haben die Kinder den schönsten und vielfältigsten ‚Quartier-Spielplatz‘ gleich vor der Türe haben.»

Hindernisfreie Tagesschule
Die Tagesschulräumlichkeiten befinden sich im Erdgeschoss des Gebäudes, wobei die Raumstruktur weitgehend belassen wurde. Alle Räume sind mit neuen Bodenbelägen ausgestattet, die bestehenden Holztäferdecken wurden aufgehellt und mit Akustikdeckenspiegel ergänzt. Die Schranktüren im Korridor sind mit Glaseinsätzen versehen worden, die spannende Einblicke in die verschiedenen Räume erlauben. Jeder Raum hat durch unterschiedliche Farbtöne seine eigene Identität erhalten. Im Obergeschoss wurde die Aula sanft renoviert und mit einem neuen Beamer versehen. Neben dem Foyer entstand eine neue behindertengerechte Toilette. Das Gebäude wurde mit einer neuen Liftanlage erweitert und damit hindernisfrei erschlossen. Die alte Teeküche wurde ersetzt und alle Elektroinstallationen erneuert. Die Kosten für die Sanierung und die Anpassung der Räumlichkeiten an die Tagesschule belaufen sich auf rund 1,3 Millionen Franken.

Steigende Kinderzahlen
Tagesschulen stellen ein wichtiges Angebot dar: Sie sind wichtig für erwerbstätige Eltern, damit sie Familie und Beruf vereinbaren können. Sie spielen aber auch bei der Integration von Kindern mit Migrationshintergrund eine bedeutende Rolle. Die Tagesschulen in der Stadt Bern erfreuen sich einer grossen Nachfrage und mit den steigenden Schülerinnen- und Schülerzahlen wird auch die Tagesschule im Gäbelhaus in den nächsten Jahren wachsen. Mit den neuen Räumlichkeiten ist sie nun gewappnet für diesen Anstieg.

Titel Bearbeitet Grösse
Datei PDF documentRede Franziska Teuscher Gäbelhaus 12.06.2015 129.8 KB
Datei PDF documentRede Michael Althaus Gäbelhaus 12.06.2015 14.4 KB

Direktion für Bildung, Soziales und Sport

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile