Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

26. Mai 2015 | Gemeinderat, Direktionen

Hirschengraben

Neuer Glanz für Adrian von Bubenberg

Das Bubenbergdenkmal am Nordende des Hirschengrabens muss saniert werden. Das Denkmal weist Schäden auf und an Figur und Steinsockel müssen Verschmutzungen entfernt werden. Die Sanierungsarbeiten beginnen am 26. Mai 2015 und dauern voraussichtlich bis Juli 2015.

Das von Max Leu geschaffene und 1897 eingeweihte Bronzestandbild des Berner Schultheissen und Feldherrn Adrian I. von Bubenberg muss saniert werden. Seit der Umplatzierung vor beinahe 85 Jahren vom ursprünglichen Standort auf dem Bubenbergplatz an den Hirschengraben wurden am Denkmal keine umfassenden Sanierungsmassnahmen getroffen.

Das Standbild ist durch Umwelteinflüsse stark verschmutzt und weist diverse Schäden auf. Die Verschmutzungen müssen bis auf die blanke Bronze abgetragen und die Patinaschichten einzeln rekonstruiert werden. Ausserdem muss der Steinsockel gereinigt und die defekten Fugen neu ausgebildet werden. Das Denkmal wird zu diesem Zweck eingerüstet.

Für die Sanierung des Bubenbergdenkmals wird mit Kosten von rund 85 000 Franken gerechnet. Die Arbeiten werden voraussichtlich im Juli 2015 abgeschlossen sein.

Präsidialdirektion

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile