Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

11. November 2015 | Gemeinderat, Direktionen

Sieger steht fest

Polizeiinspektorat der Stadt Bern gewinnt Umweltpreis

Die Umweltbeauftragten der Berner Stadtverwaltung zeichnen das Polizeiinspektorat mit dem Umweltpreis 2015 aus. Das Projekt «PI goes ecology» hat die Fachjury überzeugt.

Unter dem Motto «PI goes ecology» setzt das Polizeiinspektorat seit zwei Jahren eine Vielzahl von kleinen und grösseren Massnahmen um, damit es seine Dienstleistungen auf möglichst umweltfreundliche Weise erbringen kann. Sowohl das Kader wie auch alle Mitarbeitenden tragen die Ökologie-Offensive tatkräftig mit. Die Jury hat sich nicht nur von den messbaren Verbesserungen zu Gunsten der Umwelt beeindruckt gezeigt. Besonders gewürdigt hat sie den hohen emotionalen Wert des Gewinnerprojektes, den es durch das stufenübergreifende Teamwork erhält.

Belohnung für grossen Einsatz

Das Team des Polizeiinspektorats durfte am Mittwoch von Gemeinderat Reto Nause einen Beitrag für die Teamkasse sowie die Urkunde des diesjährigen Umweltpreises in der Stadtverwaltung entgegennehmen. Nominiert für den Preis waren sieben weitere Teams, die sich mit ihren beispielhaften Projekten für die nachhaltige Beschaffung und ein schlagkräftiges Umweltmanagement engagieren.

26 vorbildliche Projekte seit 2009

Der Umweltpreis in der Stadtverwaltung wurde 2009 vom Amt für Umweltschutz initiiert. Er wird im Zweijahresrhythmus vergeben. Prämiert werden Projekte aus der Stadtverwaltung sowie von Bernmobil und Energie Wasser Bern, die nachweislich zu einer besseren Umweltbilanz der Stadt beitragen sowie Vorbildcharakter haben. Für die vier bisherigen Austragungen sind insgesamt 26 Projekte eingereicht worden.

Direktion für Sicherheit, Umwelt und Energie

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile