Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Content navigation

17. Januar 2017 | Gemeinderat, Direktionen

Stadtberner Flüchtlingskinder gehen auf die Piste

Ein Tag im Schnee ist für viele Stadtberner Schulkinder ein beliebter Winterausflug. Morgen Mittwoch können zum ersten Mal auch Schülerinnen und Schüler der internen Schule der Kollektivunterkunft Renferhaus-Ziegler einen Tag auf der Piste erleben. Dies im Rahmen der vom Sportamt der Stadt Bern unterstützten «SnowDays».

Bild Snowdays 2016
Bild Legende:

Das Sportamt der Stadt Bern bringt mit den Swisscom-«SnowDays» jedes Jahr Schulklassen aus der ganzen Stadt Bern auf die Piste. Jetzt kommen auch Flüchtlingskinder in den Genuss dieses besonderen Erlebnisses. Dank des Einsatzes einer engagierten Lehrerin der Schule in der Kollektivunterkunft für Flüchtlinge und Asylsuchende im Renferhaus auf dem Gelände des ehemaligen Zieglerspitals fahren rund 36 Schülerinnen und Schüler am Mittwoch, 18. Januar, für einen Tag ins Skigebiet Grindelwald. Unter fachkundiger Anleitung werden die Kinder das Ski oder Snowboardfahren ausprobieren können.

Schneesport für alle

Skifahren ist heute keine Selbstverständlichkeit mehr und viele Kinder, besonders Stadtkinder, darunter auch viele Kinder mit Migrationshintergrund, haben wenig Bezug zum Schneesport. Deshalb hat der Schweizerische Skiverband Swiss-Ski 2003 mit den «Schneespasstagen» ein Schnupperangebot lanciert. Das Sportamt der Stadt Bern beteiligt sich seit 2011 an diesem Projekt. Seit dem Winter 2014/15 wird das Angebot von der Swisscom unter dem neuen Namen «SnowDays» unterstützt. Ziel ist es, möglichst viele Kinder mit Schnee und dem Schneesport in Kontakt zu bringen und dafür zu begeistern.

Bilder

Bilder
Titel Bearbeitet
Datei JPEG imageBild 1 Snow Days. (JPG, 2.1 MB) 17.01.2017
Datei JPEG imageBild 2 Snow Days. (JPG,1.6 MB) 17.01.2017

Direktion für Bildung, Soziales und Sport

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile