Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

7. Juli 2016 | Gemeinderat, Direktionen

Zwischennutzung einer Liegenschaft für den Asylbereich

Das Studentenwohnheim am Kanonenweg 12/14 in Bern wird ab September 2016 als Unterkunft für den Asylbereich genutzt. Die Liegenschaft wird im Rahmen einer Zwischennutzung für vorerst fünf Jahre gemietet. Zudem wird geprüft, ob an diesem Standort auch WGs, in welchen Asylsuchende und Studierende zusammenleben, angeboten werden sollen.

Die bis Mitte Sommer noch als Studentenunterkunft genutzte Liegenschaft am Kanonenweg 12/14 wird wegen Umzugs des Wohnheims nach Bolligen frei und wurde der Stadt für eine mehrjährige Zwischennutzung für den Asylbereich angeboten. Der Bedarf an oberirdischen Unterkünften für Asylsuchende ist nach wie vor gross. Dieses Objekt wird daher von der Stadt Bern für die individuelle Unterbringung von Personen des Asylbereichs per 1. September 2016 gemietet. Die Liegenschaft verfügt über total 61 Zimmer auf fünf Stockwerken. Die Zuständigkeit für die Führung und Bewirtschaftung dieser Unterkunft für Asylsuchende liegt bei der Stadt, namentlich dem Kompetenzzentrum Integration.

Integrationsprojekt Wohngemeinschaft

Asylsuchende, welche in WGs wohnen, integrieren sich in der Regel sehr rasch. Zudem sind der Austausch und das Zusammenleben für alle Beteiligten bereichernd. Es wird daher geprüft, ob in der Liegenschaft Kanonenweg 12/14 auch Zimmer an Studierende vermietet werden sollen.

Die direkt an die Liegenschaft angrenzende Nachbarschaft wurde von der Stadt mittels Brief informiert. Nach den Sommerferien ist eine Informationsveranstaltung geplant.

Informationsdienst Stadt Bern

Weitere Informationen.

Archiv

Fusszeile