Navigieren auf Mediencenter

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Content navigation

19. August 2016 | Stadtrat

Medienmitteilung der Kommission für Planung, Verkehr und Stadtgrün (PVS)

Zustimmung der PVS zur Weltpoststrasse Nord

Die stadträtliche Kommission für Planung, Verkehr und Stadtgrün (PVS) hat in ihrer Sitzung vom 18. August ohne Gegenstimme die Überbauungsordnung Weltpoststrasse Nord zuhanden des Stadtrats verabschiedet.

Die Überbauungsordnung legt die rechtlichen Grundlagen für die Weiterentwicklung des Oberen Murifeldes. Das heutige Dienstleistungsareal ist im Besitz der Burgergemeinde und soll von der Baurechtnehmerin SwissPrime Site AG zu einem verdichteten Wohnstandort umgenutzt werden. Das Richtprojekt sieht drei Gebäude mit insgesamt 175 Wohnungen für etwa 340 Personen vor. Ein Drittel der Wohnungen wird als preisgünstiger Wohnraum erstellt und in Kostenmiete vermietet. Ferner legt die Überbauungsordnung eine nachhaltige Energieversorgung fest.
Eingehend diskutiert wurde in der Kommission die Parkplatzbemessung, wobei die Mehrheit schliesslich dem gemeinderätlichen Vorschlag von 0,5 Abstellplätzen pro Wohnung gefolgt ist. Über die Vorlage befinden die Stimmberechtigten der Stadt Bern voraussichtlich am 27. November 2016.
Für weitere Auskünfte stehen Ihnen der Kommissionsreferent David Stampfli (079 775 62 05) sowie Kommissionspräsidentin Franziska Grossenbacher (076 304 43 58) gerne zur Verfügung.

RS/dw

Weitere Informationen.

Fusszeile