Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Content navigation

Aktionsplan zur Gleichstellung von Frauen und Männern

Der Aktionsplan zur Gleichstellung von Frauen und Männern konkretisiert die Gleichstellungsstrategie der Stadt Bern für die Jahre 2015–2018. Er umfasst 42 Massnahmen zur Förderung der Gleichstellung, die von verschiedenen Verwaltungsstellen umgesetzt werden. Die Fachstelle für die Gleichstellung von Frau und Mann unterstützt und koordiniert den Prozess.

Eine Aufgabe der gesamten Verwaltung

Die Gleichstellung von Frauen und Männern ist eine Querschnittsaufgabe, die in alle Politikfelder hineinspielt. Entsprechend erfordert die Umsetzung der Gleichstellung das Zusammenspiel verschiedenster Akteurinnen und Akteure. Mit dem zweiten  Aktionsplan zur Gleichstellung von Frauen und Männern 2015–2018 (PDF, 411.9 KB) setzt die Stadt Bern den Verfassungsauftrag zur Förderung der tatsächlichen Gleichstellung der Geschlechter auf kommunaler Ebene um. Neben der Fachstelle sind weitere 20 Dienststellen aus allen Direktionen beteiligt.

Der aktuelle Aktionsplan bündelt über 40 Massnahmen in sechs Schwerpunkten zu einer koordinierten Gleichstellungspolitik. Wie der Zwischenbericht (PDF, 475.2 KB)vom März 2017 zeigt, verläuft die Umsetzung des Aktionsplans planmässig (Medienmitteilung).

Europäische Charta für die Gleichstellung

2007 hat die Stadt Bern die Europäische Charta für die Gleichstellung von Frauen und Männern auf lokaler Ebene vom Rat der Gemeinden und Regionen Europas unterzeichnet und Massnahmen zur Umsetzung der Gleichstellung im ersten Aktionsplan 2009–2012  (PDF, 1.4 MB)veröffentlicht. Mit dem zweiten Aktionsplan folgt die Stadt Bern ihrer Verpflichtung gegenüber der Charta, weiterführende Aktionspläne und Programme zu erarbeiten und mit den Ressourcen auszustatten, die für ihre Umsetzung erforderlich sind.

Weitere Informationen.

Fusszeile