Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Sprachwechsler

Deutsch

Content navigation

Viererfeld / Mittelfeld

Auf dem Vierer- und dem Mittelfeld ensteht ein vielfältiges, lebendiges und dichtes Stadtquartier mit einem grosszügigen Stadtteilpark.

In der Stadt Bern herrscht seit längerem akuter Mangel an Wohnraum – trotz forciertem Wohnungsbau in den letzten Jahren. Die bestehenden Bauzonenreserven und geplanten Verdichtungsvorhaben decken die Nachfrage nach Wohnungen nur noch bis etwa im Jahre 2020. Projekte zur Innenentwicklung alleine reichen nicht aus, um danach genügend neuen Wohnraum zur Verfügung zu stellen. Mit dem neuen Stadtquartier auf dem Vierer- und Mittelfeld soll diese Lücke geschlossen werden. 

Projektbeschreibung

Die Lage

Das Gebiet Viererfeld – Mittelfeld liegt am nordwestlichen Ende des Länggassquartiers. In unmittelbarer Nähe befinden sich der Grosse und Kleine Bremgartenwald und die Sportanlagen Neufeld. Dank der attraktiven und zentrumsnahen Lage eignet sich das Areal hervorragend für die Schaffung eines neuen und urbanen Stadtquartiers mit Stadtteilpark.

Das Projekt

2004 wurde die Einzonung des Viererfelds durch die Berner Stimmbevölkerung knapp abgelehnt. Seither hat die Stadt Bern als Wohnstadt an Bedeutung gewonnen und die Bevölkerung wächst. Da die Baulandreserven der Stadt Bern knapp werden und ein grosser Bedarf an zusätzlichem Wohnraum vorhanden ist, sind das Mittel- und Viererfeld für die Stadtentwicklung von grosser Bedeutung. Insgesamt soll Wohnraum für rund 3000 Einwohnerinnen und Einwohner entstehen. Die Hälfte des Vierer- und Mittelfelds soll weiterhin grün bleiben und für die Naherholung zur Verfügung stehen.

Mittels Testplanung haben zwei Expertenteams eine Vielzahl möglicher Überbauungsmuster entwickelt. Die Eckwerte der Planung (Ziele, Nutzung, Dichte) und die verschiedenen Überbauungsideen wurden an «Runden Tischen» mit Quartierorganisationen und Parteien diskutiert. Schlussendlich wurde die Konzeptidee «Stadt am Wald» als Grundlage für das städtebauliche Konzept ausgewählt. Dieses sieht vor, dass lediglich die Hälfte des Viererfelds mit bis zu sechs-geschossigen Gebäuden überbaut wird. Auf dem Mittelfeld sind zwei oder drei Wohnhochhäuser mit maximal 16 Geschossen vorgesehen, je nach Standortentscheid für eine 50-Meter-Schwimmhalle. Die restlichen Flächen bleiben grün mit Familiengärten, Spiel- und Sportflächen und einem Park für den ganzen Stadtteil.

Für das neue Stadtquartier und die Grünanlagen braucht es eine Umzonung des Mittelfelds in eine Zone mit Planungspflicht (ZPP) und die Einzonung des Viererfelds in eine Wohnzone W und WG, eine ZPP sowie eine Freifläche FA*. Die Arealentwicklungen auf dem Vierer- und Mittelfeld erfolgen in mehrstufigen Wettbewerbsverfahren nach den Regeln der SIA-Ordnung.

Aktueller Stand / Termine

Im Juni/Juli 2015 fand die öffentliche Auflage der Zonenpläne Viererfeld und Mittelfeld statt. Die Volksabstimmungen zu den beiden Vorlagen fanden am 28. Februar 2016 statt.

Medienmitteilungen

Bauvorhaben: Dichtes Stadtquartier
Realisierung: noch offen
Anzahl Wohnungen: 1100 bis 1200 Wohnungen
Stadtteil: II Länggasse - Felsenau
Link auf Stadtplan: Viererfeld / Mittelfeld

Weitere Informationen.

Kontakt

Stadtplanungsamt Telefon +41 31 321 70 10

Mikael Garn

Quartierplaner

Fusszeile