Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Sprachwechsler

Deutsch

Content navigation

Angefahrene Wildtiere

Jedes Jahr werden in der Schweiz unzählige Wildtiere von Autos angefahren und verletzt. Dabei kommt es nicht selten vor, dass die Tiere grosse Qualen erleiden müssen, wenn nicht zeitgerecht nach ihnen gesucht wird. Hier ein paar Tipps, wie man es richtig macht.

Es kann jedem passieren: Man ist abends auf der Heimfahrt mit dem Auto. Da springt unvermittelt ein Reh auf die Strasse.  Was tun? Und vor allem: Was tun, wenn etwas passiert?

Nützliche Tipps zur Vermeidung von Kollisionen:

  • Versuchen Sie nie, mit Ihrem Fahrzeug einem Wildtier auszuweichen! Sie gefährden sonst die entgegenkommenden Verkehrsteilnehmenden und kommen womöglich von der Strasse ab
  • Achtung: Wildtiere sind meistens in Gruppen unterwegs
  • Besondere Vorsicht ist in der Dämmerung und in der Nacht in Waldpartien geboten

Verhaltensregeln bei einer Kollision:

Die wichtigsten Regeln, die Sie befolgen müssen, wenn Sie eine Kollision mit einem Wildtier gehabt haben:

  • Bewahren Sie Ruhe
  • Halten sie sofort an, wenn es die Verkehrsverhältnisse zulassen
  • Sichern Sie die Unfallstelle. Melden Sie den Unfall unverzüglich der Polizei (Telefonnummer 117)
  • Markieren Sie die Unfallstelle und evtl. die Fluchtrichtung des Tieres
  • Versuchen Sie kein verletztes Wildtier festzuhalten oder einzufangen (Verletzungsgefahr!)

Für eventuell entstandene Fahrzeugschäden wird Ihnen eine Unfallbestätigung ausgehändigt. Sie können sie zur Schadenregelung Ihrer Versicherung übergeben.

Weitere Informationen.

Kontakt

Für weitere Auskünfte stehen Ihnen die Kantonspolizei Bern sowie der zuständige Wildhüter gerne zur Verfügung.

Kantonspolizei Bern
Tel. +41 31 634 41 11

Thomas Schwarzenbach (Wildhüter):
Tel. 0800 940 100
E-Mail: thomas.schwarzenbach@vol.be.ch

Fusszeile