Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Kompetenzzentrum Alter

Das Kompetenzzentrum Alter setzt die städtische Alterspolitik um. Es trifft Massnahmen zur Verbesserung der Lebensqualität von älteren Bewohner*innen.

Das Kompetenzzentrum Alter des Altes- und Versicherungsamtes der Stadt Bern setzt sich dafür ein, dass ältere Bewohner*innen ihr Leben nach ihren Vorstellungen und Möglichkeiten gestalten und möglichst lange selbständig sein können. 

Die Grundlage dafür ist die Altersstrategie 2030 von 2020, die die Stossrichtung für das alterspolitische Engagement festlegt. So soll in der Stadt eine Kultur der generationenübergreifenden Mitverantwortung verankert und dafür gesorgt werden, dass die älteren Einwohner*innen in ihren Wohnquartieren das Leben nach ihren Bedürfnissen gestalten und am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können.
Die Strategie basiert auf den Erfahrungen der letzten Jahre und spiegelt die Wünsche und Erwartungen von Organisationen und Institutionen aus dem Altersbereich, von Verwaltungsstellen und der Bevölkerung. In einem partizipativen Prozess wurden die Anliegen an die städtische Alterspolitik aufgenommen. Die Altersstrategie 2030 legt den Fokus auf ältere Menschen, versteht sich aber als Teil einer umfassenden Generationenpolitik. Die durch die Umsetzung der geplanten Massnahmen geschaffenen Rahmenbedingungen kommen auch vielen weiteren Bevölkerungsgruppen zugute. Damit wird dem Kernanliegen des Gemeinderats entsprochen, dass Bern eine Stadt für alle sein soll.

Das Kompetenzzentrum Alter betreut den Senior*innenrat der Stadt Bern, der den Gemeinderat berät, und die Fachkommission für Altersfragen, die die Direktion für Bildung, Soziales und Sport berät.

Die Themen, die vom Kompetenzzentrum Alter betreut werden, finden Sie im Altersportal.

Weitere Informationen.

Kontakt

Kompetenzzentrum Alter Telefon + 41 31 321 63 11

Fusszeile