Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Content navigation

"Tür an Tür - wir schauen hin. Ein Projekt gegen häusliche Gewalt in der Nachbarschaft."

Häusliche Gewalt kann alle treffen. Sie verletzt fundamentale Menschenrechte und das Schweizer Recht. Für Betroffene ist es schwierig, sich Hilfe zu holen. Darum haben auch wir als Nachbar*innen die Verantwortung, Augen, Ohren und Türen offen zu halten für Betroffene von häuslicher Gewalt - sie geht uns alle etwas an!

Ziel des Projekts "Tür an Tür" ist es, das Thema häusliche Gewalt im Quartier zu verankern und nachhaltige sozialräumliche Unterstützungsstrukturen für Betroffene zu schaffen. Nachbar*innen werden über das Thema häusliche Gewalt und bestehende Beratungsangebot informiert, zum Hinhören und Hinsehen ermutigt und bekommen konkrete Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt, für den Fall, dass sie "Tür an Tür" mit häuslicher Gewalt in Berührung kommen. Nachbar*innen sollen häusliche Gewalt nicht mehr als Privatsache betrachten und wissen, wie sie Betroffenen Hilfe anbieten können.

Es werden auch Fachpersonen, Schlüsselpersonen und andere Akteur*innen im Quartier so zum Thema geschult, dass sie niederschwellige Hilfe anbieten und als Bindeglied zwischen Betroffenen und Beratungsstellen funktionieren können.

Die Menschen im Quartier sind es, die mithelfen können, die Sensibilisierung zum Thema häuslicher Gewalt in ihrem Quartier mit eigenen Ideen und den quartierspezifischen Bedingungen anzugehen.

Das Projekt "Tür an Tür" startet im Stadtteil 6 Bümpliz/Bethlehem und wird dabei unterstützt von der Vereinigung Berner Gemeinwesenarbeit (VBG), die dem Projekt 20 Stellenprozente zur Verfügung stellt.

Weiter Informationen finden Sie im Konzept.

Weitere Informationen rund um das Thema häusliche Gewalt finden Sie unter

Downloads

Downloads
Titel Bearbeitet
Konzept "Tür an Tür" (PDF, 341.5 KB) 30.05.2022

Falls auch Sie Zeug*in von Gewalt in der Nachbarswohnung werden oder selbst von Gewalt betroffen sind: Holen Sie Hilfe!

Fachstelle Häusliche Gewalt und Stalking-Beratung der Stadt Bern: Telefon + 41 31 321 63 02

Weitere Informationen.

Kontakt

Amt für Erwachsenen- und Kindesschutz Telefon + 41 31 321 66 32, Mobile + 41 79 607 43 49

Persönlich

Hauser Eva
Hauser Eva

Projektleiterin Tür an Tür Bern
Predigergasse 10, Postfach
3001 Bern
Geschäft: + 41 31 321 66 32
Mobile: + 41 79 607 43 49
tuer-an-tuer@bern.ch

Persönliche Arbeitstage:
Dienstag, Mittwoch, Freitag

Fusszeile