Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Familiengärten

Familiengärten sind Rückzugsorte und grüne Oasen in der Stadt. Wir verpachten rund 2'000 Familiengärten auf 28 Arealen im Stadtgebiet. Wie Sie eine dieser Parzellen pachten können und was es zu beachten gilt, erfahren Sie hier.

Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:

Was ist ein Familiengarten?

Familiengärten – früher auch Schrebergärten genannt ‒ sind einzelne benachbarte Kleingärten, die zusammen eine grössere Anlage bilden. Als Einwohnerin und Einwohner der Stadt Bern können Sie einen solchen Kleingarten pachten und dort nach Ihren Vorlieben Gemüse und Blumen ziehen, einen Rasen anlegen oder je nach Areal sogar ein Gartenhäuschen unterhalten.

Der Familiengarten bietet Ihnen einen Rückzugs- und Erholungsort im Grünen, und das erst noch in der Stadt. Kinder erleben hier hautnah, wie das eigene Essen wächst, und für Berufstätige bildet das Gärtnern einen Ausgleich zum Arbeitsalltag. Ausserdem tragen unsere 28 Familiengärten-Areale zu einem grünen und lebendigen Stadtbild bei.

So werden Sie zum Pächter oder zur Pächterin ‒Anmeldung und Informationsveranstaltung

Wenn Sie sich für eine Familiengarten-Parzelle anmelden möchten, dann haben Sie zwei Möglichkeiten:

Alle Bewerberinnen und Bewerber müssen vor Pachtantritt die obligatorische Informationsveranstaltung besuchen. Erst danach kann der Pachtvertrag abgeschlossen werden. Die Veranstaltung steht jedoch auch allen Interessierten offen, die sich unverbindlich informieren möchten. 

Folgende Daten sind im Jahr 2021 geplant: 

Donnerstag, 11.03.2021, 18-20 Uhr
Donnerstag, 15.04.2021, 18-20 Uhr
Donnerstag, 13.05.2021, 18-20 Uhr
Donnerstag, 10.06.2021, 18-20 Uhr
Donnerstag, 09.09.2021, 18-20 Uhr

Kursort: Stadtgrün Bern, Bümplizstrasse 45, Beerhaus (2. Stock),
3027 Bern

Wenn Sie sich für eine Informationsveranstaltung anmelden möchten, dann haben Sie ebenfalls zwei Möglichkeiten:

Zugänglichkeit

Für Menschen im Rollstuhl steht ein Areal zur Verfügung, dessen Beete an die besonderen Bedürfnissen angepasst sind. Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf.
 

Familiengarten- und Bauordnung 

Die Familiengarten- und Bauordnung wurde auf den 1. März 2020 revidiert. Das vollständige Dokument finden sie hier (PDF, 8.8 MB).
Anbei haben wir für Sie die wichtigsten Änderungen zusammengestellt:

  • Zwischenwege dürfen nur mit handelsüblichen Gehwegplatten belegt werden (2.2.4)
  • Steinrabatten und Steingärten anstelle von Blumenrabatten sind nicht zulässig (2.3.2)
  • Der Anbau von Hanf ist ohne Ausnahmen verboten (2.3.4)
  • PächterInnen mit einem Gartenhaus und/oder einem Gewächshaus wird empfohlen das Dachwasser zu sammeln und als Giesswasser zu verwenden (2.5.2)
  • Abwasser von Abwaschtrögen ist aufzufangen, fachgerecht zu entsorgen und darf nicht der Versickerung zugeführt werden (3.4.4)
  • Wände von Häusern mit einer Balkenkonstruktion müssen eine Wanddicke von mindestens 19mm aufweisen (3.4.8)
  • Als Anstrich oder Imprägnierungen sind nur umweltverträgliche Produkte zulässig (3.4.9)
  • Das Installieren von Duschen ist nicht erlaubt (3.5.1)
  • Planschbecken (für Kleinstkinder) bis zu einer Grösse von max. 1m2 sind erlaubt (3.5.2)
  • Das Aufstellen von Trampolinen ist verboten (3.5.3)

Weitere Informationen.

Kontakt

Stadtgrün Bern / Familiengärten Telefon +41 31 321 69 11

Ihre Ansprechpersonen:

Giovanna Alonge
Sachbearbeiterin Familiengärten
Tel. +41 31 321 69 13

Thomas Sterchi
Sachbearbeiter Familiengärten 
Tel. +41 31 321 73 81


Fusszeile