Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Content navigation

Fluss·regeln

Fluss·regeln in Leichter Sprache

Sie möchten Boot fahren?

Bild zeigt eine Person im Schlauchboot. Die Person trägt eine Rettungsweste.
Bild Legende:

Tragen Sie immer eine Rettungs·weste.

Die Rettungs·weste schützt Sie beim Sturz aus dem Boot.

Beladen Sie Ihr Boot nicht so schwer

Bild zeigt zwei Personen auf einem Schlauchboot mit Nutzlast 120 Kilogramm.
Bild Legende:

Für jedes Boot gibt es eine Nutzlast.

Nutzlast bedeutet:

So viel Gewicht kann das Boot tragen.

Wie hoch ist die Nutzlast von Ihrem Boot?

Das steht auf Ihrem Boot.

Personen und Gepäck dürfen zusammen nicht schwerer sein als die Nutzlast.

Zum Beispiel:

Die Nutzlast von Ihrem Boot ist 120 Kilo?

Dann dürfen Personen und Gepäck zusammen nicht schwerer sein als 120 Kilo.

Bereiten Sie sich gut vor.

Bild zeigt eine Person im Schlauchboot, die auf einen grossen Stein zufährt.
Bild Legende:

Sie kennen einen Abschnitt vom Fluss noch nicht?

Dann schauen Sie sich diesen Abschnitt vom Ufer aus gut an.

Sie sehen:

Dieser Abschnitt vom Fluss ist sicher?

Dann können Sie dort mit dem Boot fahren.

Binden Sie Boote nicht zusammen.

Bild zeigt zwei Boote, die zusammengebunden sind und kentern.
Bild Legende:

Sie binden 2 Boote zusammen?

Dann können Sie die Boote nicht mehr steuern.

Sie wollen in einem Fluss, Weiher oder See schwimmen?

Bild zeigt eine schwimmende Person und ein Abzeichen. Das Abzeichen steht für geübte Schwimmer.
Bild Legende:

Dann müssen Sie gut schwimmen können.

Sie können nicht so gut schwimmen?

Dann gehen Sie lieber in ein Schwimmbad.

Das Wasser ist kalt?

Bild zeigt eine schwimmende Person und ein Zeichen für kaltes Wasser.
Bild Legende:

Dann bleiben Sie nicht so lange im Wasser.

Im kalten Wasser können Sie einen Muskel·krampf bekommen.

Mit einem Muskel·krampf können Sie nicht mehr schwimmen.

Deshalb ist ein Muskel·krampf im Wasser gefährlich.

Weitere Informationen.

Das sind die Fluss·regeln der Schweizerischen Lebensrettungs-Gesellschaft SLRG in Leichte Sprache übersetzt. Mit freundlicher Unterstützung der SLRG

Fusszeile