Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Sprachwechsler

Deutsch

Content navigation

Abklärung und Beratung

Wir unterstützen Eltern, Kinder, Jugendliche und Erwachsene bei sozialen und familiären Problemen. Auch Fachpersonen erhalten professionellen Rat bei ihren Anliegen.

Wir beraten und unterstützen überall dort, wo Menschen nicht mehr weiter wissen – sei es, weil die eigenen Eltern plötzlich pflegebedürftig werden, viel vergessen, der Sohn die Schule schwänzt und nur noch vor dem Computer sitzt, oder weil man selbst Hilfe braucht. 

Das Angebot richtet sich an Eltern, Kinder, Jugendliche und Erwachsene, aber auch an Angehörige sowie betroffene Fachstellen. 

Die nachfolgenden Themenbereiche und Fachstellen ergänzen unser Beratungsangebot.

Fachstelle elterliche Sorge

Die Fachstelle elterliche Sorge bietet kostenlose Beratung für nicht miteinander verheiratete Eltern an. Fragen zu der rechtlichen Regelung der Vaterschaft, des Unterhalts und der gemeinsamen elterlichen Sorge werden bei uns geklärt.  

Fachstelle Familienpflege

Die Fachstelle Familienpflege bereitet Pflegefamilien umfassend auf ihre Aufgabe vor und begleitet im Rahmen der Pflegekinderaufsicht die Familien während der Betreuung. Pflegefamilien benötigen eine Bewilligung, welche die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde Bern (KESB Bern) erteilt.

Fachstelle Radikalisierung

Die Fachstelle Radikalisierung hilft Eltern, Angehörigen, Freunde und Lehrpersonen, denen eine Radikalisierung eines jungen Menschen auffällt. Frühzeitige Hilfe ist unbedingt nötig, um so gemeinsam der Radikalisierung des nahestehenden Menschen entgegenzuwirken.   

Haben Sie Fragen? Dann kontaktieren Sie uns einfach unter
+ 41 31 321 67 50.

Weitere Informationen.

Kontakt

Amt für Erwachsenen- und Kindesschutz Telefon + 41 31 321 67 50

Fusszeile