Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Sprachwechsler

Deutsch

Content navigation

Informationen für Lehrkräfte

Vorgehen bei der Anmeldung für die Begabtenkurs

Haben Sie die die Vermutung, dass eine Schülerin oder Schüler hochbegabt ist, sollten Sie als erstes Kontakt mit den Eltern aufnehmen. Sind die Eltern mit einer genaueren Abklärung einverstanden, muss dass Dokument «Skalen von Renzulli» (PDF 98 KB) ausgefüllt werden.

Anschliessend füllen Sie das EB-Anmeldeformular aus und schicken das Formular und der Renzulli-Fragebogen der EB. Die Schülerin bzw. der Schüler wird für einen Intelligenz-Test von der EB aufgeboten. Erreicht die Schülerin oder der Schüler im IQ-Test einen Wert von mind. 130, stellt die EB bei der Schulleitung den Antrag auf Zuweisung zur Förderung von intellektuell ausserordentlich Begabten. Die Schulleitung bewilligt in der Regel die Teilnahme und die Schülerin bzw. der Schüler wird für diese Zeit vom Unterricht dispensiert. 
Das Schulamt informiert die Eltern über die Zulassung der BeKuBe (Begabtenkurse Bern) und dass die Schülerin oder der Schüler sich fürs folgende Semester für einen Kurs anmelden kann. 

Schülerinnen und Schüler, die bei der ersten Abklärung einen IQ-Wert von mindestens 125 erreichen, können auf Gesuch der Eltern zu einer zweiten Abklärung angemeldet werden.

Für weitere Fragen zum Thema Hochbegabung steht der  auf dem Schulamt zur Verfügung.

 

 

Weitere Informationen.

Kontakt

BeKuBe Informationen für Lehrkräfte

Fusszeile