Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Sprachwechsler

Deutsch

Content navigation

Häusliche Gewalt

Häusliche Gewalt ist keine Privatsache. Das Amt für Erwachsenen- und Kindesschutz führt die Fachstelle Häusliche Gewalt. Auf dieser Seite erfahren Sie Wissenswertes zum Thema Häusliche Gewalt und zum Angebot der Fachstelle.

Kampagne «16 Tage gegen Gewalt an Frauen»

25. November bis 10. Dezember 2016

Die Stadt Bern beteiligt sich auch dieses Jahr an der internationalen Kampagne - 16 Tage gegen Gewalt an Frauen. Unter dem Motto «Lass dich nicht verblenden» will die Fachstelle mit dem Tabu brechen, dass Familien und Partnerschaften aus der Mittel- und Oberschicht weniger von häuslicher Gewalt betroffen sind als solche aus sozial schwierigen Verhältnissen.

Die Problematik der gesellschaftlichen Wahrnehmung liegt mit unter darin, dass genau wegen dieses Tabus in gewissen Gesellschaftsschichten nicht darüber gesprochen wird und die Betroffenen nicht an die entsprechenden Beratungsstellen gelangen. Aus diesem Grund konzentriert sich der Beitrag der Stadt Bern auf diese Zielgruppe.

Videoclip zur Kampagne 2016

Videoclip zur Kampagne 2016
Titel Bearbeitet
Datei MPEG-4 videoVideospot: «Lass dich nicht verblenden» (mp4, 7,2 MB) 15.11.2016

Sind Sie von Häuslicher Gewalt betroffen?

Sie werden während oder nach Beendigung der Partnerschaft geschlagen, bedroht oder genötigt? Ihr Partner, Ihre Partnerin oder ein anderes Familienmitglied kontrolliert Sie, beschränkt Sie in Ihrer Freiheit oder schliesst Sie in der Wohnung ein? Demütigungen und Abwertungen prägen Ihre Partnerschaft oder Familienleben?

Für Direktbetroffene von Häuslicher Gewalt

Wir bieten Ihnen eine kostenlose Beratung zu rechtlichen Fragen, Schutz, Notunterkunft und zeigen Ihnen Handlungsmöglichkeiten auf. Wir vermitteln Ihnen bei Bedarf geeignete Fachpersonen oder Fachstellen und begleiten Sie zur Polizei, zu Anwältinnen / Anwälten oder Gerichten. Wir unterstehen der Schweigepflicht.

Für Angehörige und Mitbetroffene von Häuslicher Gewalt

Sie werden Zeugin oder Zeuge von Häuslicher Gewalt in Ihrer Familie, in Ihrer Nachbarschaft, bei Kollegen an Ihrem Arbeitsplatz oder in Ihrem privaten Umfeld. Da stellt sich oft die Frage: Was kann ich tun? Wir beraten Sie in dieser Frage gerne.

Wenn Sie direkt von Häuslicher Gewalt betroffen sind, Betroffene kennen oder Fragen zum Thema Häusliche Gewalt haben, melden Sie sich unter der Telefonnummer
+ 41 31 321 63 02 oder per E-Mail:

Für Verwaltungs- und Fachstellen

Für Verwaltungs- und Fachstellen bieten wir Kurzberatungen per Telefon oder Mail an und können für Weiterbildungsveranstaltungen zum Thema Häusliche Gewalt als Referentinnen angefragt werden.

Links

Weitere Informationen finden Sie unter den folgenden Links:

Polizei- und Militärdirektion

Schweizerische Kriminalprävention

Weitere Informationen.

Zuständige Stelle

Fachstelle Häusliche Gewalt
Amt für Erwachsenen- und Kindesschutz
Predigergasse 10
Postfach
3001 Bern
Tel. + 41 31 321 63 02
Fax + 41 31 321 72 71

Fusszeile