Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Content navigation

Aktuell

Informationen zu neuen Projekten im Bereich Bern 60plus

Infoanlass Migration und Alter

Information über Angebote für ältere Personen

Dienstag, 7. Mai 2024, 13.30 - 17 Uhr
Kirchgemeindehaus Paulus, Freiestrasse 8, 3012 Bern

Weitere Information

 (bis 29. April)

Mitwirkung bei der Entwicklung digitaler Alltagshilfen

Die Berner Fachhochschule möchte im Dialog herausfinden, welche Erwartungen ältere Personen und betreuende Angehörige an digitale Alltagshilfen (Apps, Wearables) haben. 

Sind Sie 65plus und leben zu Hause? Betreuen Sie Angehörige, die 65plus sind? Dann sind Sie eingeladen, Ihre Erwartungen in einer Diskussionsrunde (max. 1.5 Stunden) einzubringen. 

Anmeldung: Online, per oder über 079 909 35 85. 

Mehr Information 

Unterstützung bei der Nutzung neuer Medien

Wie kann ich mit dem Handy einen Videoanruf tätigen? Warum lässt sich die geschriebene E-Mail nicht verschicken? Wie kann ich meiner Familie Fotos übermitteln? Solche Fragen können sich ältere Personen im Berner Generationenhaus von Jugendlichen beantworten lassen. Generation 2.0 erklärt neue Medien ist ein Projekt der Jugend-Job-Börse Bern.  

Info Anmeldung für eine Beratungsstunde: kontakt@jugend-job-boerse-bern.ch / 031 321 60 49.

Offener Stammtisch 60+ am Sonntag

Verbringen Sie den Sonntag gern mit anderen? Kommen Sie zum Stammtisch (PDF, 1.6 MB) und lernen Sie andere Menschen kennen! 

Jeden Sonntag, 14.30 – 16.30 Uhr, Ristorante Pizzeria Cavallo Star, Bubenbergplatz 8, Bern
Ohne Anmeldung. Kaffee etc. zulasten der Gäste.
Info: franziska.grogg@refbern.ch oder Tel. 031 350 43 03

Finanzielle Unterstützung für Betreuungsleistungen

ältere Frau sitzt am Tisch und wird von einer weiteren Person beraten
Bild Legende:

Brauchen Sie Betreuung, Ihre finanziellen Mittel sind aber knapp? Mit Betreuungsgutsprachen können Personen im AHV-Alter je nach Bedarf und finanziellen Mitteln Unterstützung für folgende Dienstleistungen beantragen: 

  • Wohnanpassungen
  • Notrufsysteme
  • Mahlzeitendienste und Mittagstische
  • Haushaltshilfen
  • Besuchs- und Entlastungsdienste
  • Beiträge an betreute Wohnformen

Details und Anmeldeformulare finden Sie unter Betreuungsgutsprachen.

Möchten Sie an einer Studie teilnehmen?

  • Stude zu hundertjährigen oder älteren Personen
    Sind Sie 100 oder älter und möchten Sie bei einer Umfrage von Schweizer Universitäten mitmachen? Oder kennen Sie jemanden in diesem Alter? Zeit und Ort können gewählt werden. Weitere Infos finden Sie in diesem Flyer (PDF, 922.9 KB).
  • Studie zu stressbedingten Störungen und Resilienz
    Wie entsteht und wie wirkt sich Stress auf Menschen über 65 aus? Die Uni Zürich untersucht das psychische Wohlbefinden älterer Menschen. Möchten Sie an der Studie «Stressbedingte Störungen und Resilienz bei Personen Ü65» (PDF, 99.1 KB) teilnehmen?
  • Studie zur Frühdiagnose von Demenz
    Die Universitäten Bern und Zürich erforschen, ob sich früh erkennen lässt, wer später an Demenz erkranken wird. Dazu werden Test z.B. mittels MRT und Blutuntersuchungen durchgeführt. Interessierte ab 60 Jahren können sich online informieren und anmelden. Informationen erteilt Christine Krebs per .
    Weitere Studien zum Gedächtnis finden Sie in diesem Flyer (PDF, 2.0 MB).

Telefonisches Gesprächsangebot «malreden»

grafische Umsetzung des Schriftzuges malreden
Bild Legende:

Möchten Sie einfach mal mit jemandem sprechen oder suchen Sie Unterstützung? Unter der kostenlosen Nummer 0800 890 890 finden Sie bei «malreden» ein offenes Ohr und Adressen für gezielte Unterstützung. Ein qualifiziertes Team von Freiwilligen bedient das Telefon täglich von 9 bis 20 Uhr.

Wichtige Adressen

Im Sozialwegweiser 60plus (PDF, 1.0 MB) finden Sie Informationen und Adressen zu Angeboten in Bern und Ostermundigen. Das Heft kann kostenlos per oder per Tel. 031 321 63 11 bestellt werden.

Nachbarschaft Bern

Bild Legende:

Möchten Sie jemanden im Quartier unterstützen? Oder hätten Sie gern Unterstützung?

  • Unterhaltung und Begleitung
  • Hilfe im Haushalt oder beim Einkaufen
  • Konversation mit Personen mit Migrationshintergrund
  • Kinder hüten oder Nachhilfe geben

Informationen: Nachbarschaft Bern, per oder per Tel.: 031 382 50 90

SRK sucht Freiwillige

Das Schweizerische Rote Kreuz Region Mittelland sucht Freiwillige: Möchten Sie Abwechslung in den Alltag alleinstehender Menschen bringen, Angehörigen eine Verschnaufpause ermöglichen, Personen mit eingeschränkter Mobilität zur Ärztin fahren (Fahrdienst), für jemanden einkaufen? Informationen online oder telefonisch: 031 384 02 00.

Bildung

grüner Schriftzug Collegium 60plus
Bild Legende:
  • Das Collegium 60plus im Berner Generationenhaus bietet Kurse von Älteren für Ältere: Kurse zu gesellschaftlichen Fragen, Fremdsprachen, sozialen Themen, Literatur, Film, Musik, Sport oder Computer-Anwendungen. Das Kursprogramm finden Sie online.
  • An der Seniorenuniversität Bern können Sie für CHF 80.00 pro Semester oder CHF 5.00 pro Einzeleintritt Veranstaltungen besuchen. 

Weitere Informationen.

Fusszeile