Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Content navigation

Geschlechtergerechtes Planen und Bauen

Unterschiedliche Bevölkerungsgruppen haben im Alltag je nach Lebensphase unterschiedliche Bedürfnisse an die gebaute Umwelt. Eine geschlechter- und diversitätssensible Planung berücksichtigt dies.

Geschlechter- und alltagsgerechtes Planen und Bauen orientiert sich an den Bedürfnissen der künftigen oder aktuellen Nutzer*innen des gebauten und/oder öffentlichen Raums. Es sorgt dafür, dass der Zugang gewährleistet, die Sicherheit erhöht wird und die Aufenthaltsqualität das subjektive Wohlbefinden unterstützt. Je besser die spezifischen Bedürfnisse der Nutzer*innen bekannt sind und je früher diese im Planungsprozess berücksichtigt werden, desto einfacher ist die Umsetzung.

NEU: Merkblatt Ausstattung

Ein neues Merkblatt bietet Informationen zu baulichen Überlegungen und zur Beschriftung von Sanitär- und Garderobenbereichen sowie von Räumen zum Stillen/Abpumpen. Hier geht es zum Merkblatt.

Projekt Lares

Der Verein Lares stellt auf seiner Webseite  Informationen zum Thema geschlechtergerechtes Planen und Bauen zur Verfügung. Lares-Fachpersonen unterstützen Bauträgerschaften bei der Umsetzung von Projekten. Das Projekt Lares wurde bis zur Vereinsgründung von der Stadt Bern unterstützt.

Sicherheit im öffentlichen Raum

Bereits 2001 hat die Stadt Bern den Flyer "Sicherheit im öffentlichen Raum" (PDF, 473.6 KB) herausgegeben. 

Weitere Informationen.

Fusszeile